SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.038 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Marvel Exklusiv 37

Geschichten:
Punisher - Blutspur
Autor: Steve Grant & Jo Duffy (Dialoge), Zeicher: Mike Zeck & Mike Vosburg, Tuscher: John Beatty


Story:
Der Punisher nutzt eine Revolte, um aus dem Gefängnis auszubrechen. Dabei erhält er unerwartet Hilfe von einer Organisation genannt „Der Trust“. Diese Organisation hat es sich ähnlich wie der Punisher zur Aufgabe gemacht, das Verbrechen kompromisslos und ohne Rücksicht auf Verluste zu beseitigen. Doch der Punisher muss schon bald feststellen, dass der Trust selbst für ihn und seine radikalen Maßstäbe zu skrupellos vorgeht…

Meinung:
Mit dieser Mini-Serie aus den 80er Jahren wurde der Punisher endgültig zur Kultfigur und erhielt in Folge dessen gleich zwei eigene Serien. Dennoch blieb das Niveau von „Blutspur“ bis zur neuen Marvel Knights Serie von Garth Ennis weitestgehend unerreicht. Was Ennis aber durch groteske Überzeichnung in den Bereich der Satire überführte, hat bei Steve Grant noch relativ bodenständigen Crime-Story Charakter, gewürzt mit einer gehörigen Portion Zynismus. Der Antiheld Punisher, von der Polizei gejagt und von seinen Gegnern gehasst und gefürchtet, besitzt keine Superkräfte, hält nicht viel von Moral und ist vor allem nicht unfehlbar. Das muss der Titelheld selbst, ein verbitterter Einzelgägnger mit Vietnamtrauma, aus dessen Sicht fast die gesamte Geschichte erzählt wird, gleich mehrfach feststellen. Und so passt die obligatorische Moral zu dieser Geschichte auch viel besser, als es zum Beispiel in der Ghost Rider Serie von diesem Monat der Fall war. Und eine gelungene Schlusspointe sorgt dafür, dass der Punisher bis zum Ende seinem Charakter treu bleibt. Abgerundet wird das Ganze durch besonders in den Nahaufnahmen hervorragende Zeichnungen in der typischen 80er Jahre Kolorierung. Wer Lust auf einen blutigen und bodenständigen Action-Comic ohne die grotesken Elemente der derzeitigen Punisher-Serie hat, der sollte hier unbedingt reinschauen.

Marvel Exklusiv 37 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Marvel Exklusiv 37

Autor der Besprechung:
Christian Strowa

Verlag:
Marvel Deutschland

Preis:
€ 11,75

Positiv aufgefallen
  • bodenständige Story
  • glaubhafter Hauptdarsteller
  • gelungene Nahaufnahmen
Negativ aufgefallen
  • manches ist etwas unglaubwürdig
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.05.2002
Kategorie: Marvel Exklusiv
«« Die vorhergehende Rezension
Cicatrice the Sirius 1
Die nächste Rezension »»
Berserk 13
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.