SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.372 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Wonder Woman: Schwarz und Gold

Geschichten:

Wonder Woman: Schwarz und Gold
Original: Wonder Woman: Black and Gold # 1-6
Autor: John Arcudi, Becky Cloonan, A. J. Mendez, Amy Reader, Colleen Doran, MarikomTamaki, Christos N. Gage, Michael W. Conrad, Sina Grace, Sanja Anwar und viele andere
Zeichnungen, Tusche und Farbe: Becky Cloonan,  Amy Reader, Colleen Doran, Sina Grace, Sanja Anwar, Ryan Sook, Corin Howell, Liam Sharp, Noah Baily Tamra Bonvillain, Jordie Bellaire und viele andere
Übersetzung: Andreas Kasprzak

 



Story:

Die vielen verschiedenen Gesichter und Facetten Wonder Womans werden in den fünfundzwanzig Geschichten gezeigt, die teils in ihrer Kindheit spielen oder aus der Sicht anderer Amazonen erzählt werden oder auch an die Anfänge der Heldin erinnern.

Denn sie ist nicht immer nur als mythische Figur aufgetreten, sondern auch als Geheimagentin ohne besondere Kräfte, auch hier zollen die Künstler dieser Periode in ihrem Dasein Rechnung, genau so wie den Anfängen im zweiten Weltkrieg.

 



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:

Hier erscheint eine weitere Anthologie, in der die Künstler nur drei Farben verwenden dürfen, auch wenn sie das gelegentlich ein wenig freier auslegen, wie man an manchen Geschichten sehen kann. Bei den Geschichten um die Amazonenprinzessin kommt das royale Gold zu den monochromen Farben, was irgendwie auch recht gut passt.

Es sind sehr unterschiedliche Erzählungen, die sich die Künstler da ausgedacht haben. Die meisten sind um die sechzehn Seiten lang, einige kürzer. Viele beschreiben dabei nicht unbedingt die Wonder Woman der Moderne, sondern fangen auch den Zauber ein, den sie selbst als Leser gespürt haben dürften.

Deshalb gibt es immer wieder Anspielungen auf die Frühzeit der Heldin, als sie einfach noch auf der Seite der Amerikaner kämpft und Männer inspirierte, aber auch die Zeit, in der sie auf eine Agentin reduziert war, bis hin zu den Phasen, in denen sie zu einer modernen Ikone der Frauenrechtsbewegung wurde.

Selbst wenn Wonder Woman in einer ihrer früheren Perioden agiert, so schimmert doch auch das weibliche Selbstverständnis der Moderne durch, steht die Heldin doch aus eigenem Recht gegen ihre Feinde ein und zeigt auch öfters, dass sie ein inspirierendes Rollenmodell für Mädchen und Frauen sein kann, die Weiblichkeit und selbstbewusste Stärke miteinander vereint.

Die Stile der Künstler sind dabei so unterschiedlich wie ihre Ideen. Der bunte Mix macht aber den besonderen Reiz der Sammlung aus, der allen Fans gefallen dürfte, die die Abenteuer von Wonder Woman schon lange verfolgen. Gerade weil es ein paar nette Anspielungen gibt, die Erinnerungen wecken und vor allem auch einige längst vergessene Facetten der Heldin zum Tragen kommen.

 



Fazit:

Alles in allem ist Wonder Woman: Schwarz und Gold eine mehr als gelungene Sammlung von Geschichten, die nicht nur durch das interessante Farbkonzept, sondern auch die so vielfältigen wie abwechslungsreichen Ideen der Künstler zu überzeugen weiß.

 



 Wonder Woman: Schwarz und Gold  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Wonder Woman: Schwarz und Gold

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 29,00

ISBN 13:
978-3741627354

276 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Ein Rückblick der besonderen Art
  • Moderne und Vergangenheit der Heldin verbinden sich
  • Interessantes Farbkonzept
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.07.2022
Kategorie: Wonder Woman
«« Die vorhergehende Rezension
Star Wars: Die Hohe Republik – Abenteuer 2
Die nächste Rezension »»
Der Incal: Kill Hundeschnauze
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.