SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.821 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Trees 3: Drei Schicksale

Geschichten:

Trees 3: Drei Schicksale (Trees Volume Three: Three Fates)
Autor: Warren Ellis, Zeichner / Colorist: Jason Howard



Story:

Als vor elf Jahren die baumartigen außerirdischen Gebilde auf der Erde landeten, kam dabei der Freund der russischen Polizistin Klara ums Leben. Nach all den Jahren belastet sie dieser Tod noch. Als in dem kleinen russischen Dorf ein Mord geschieht, kann sie nicht ahnen, dass sie die damaligen Ereignisse bei den Ermittlungen einholen werden.



Meinung:

Laut Backcover ist der dritte Band der Science-Fiction Serie Trees auch schon der letzte. Was äußerst enttäuschend ist, denn die Serie ist einfach hervorragend und zeigt wieder einmal auf was für ein meisterhafter Autor Warren Ellis ist. Es ist aber auch sehr überraschend das sie schon endet, da hier noch sehr viel Potential vorliegt.

So ganz kann man es auch nicht glauben dass die Serie wirklich endet. Eine kurze Recherche ergab aber, dass auch in den USA bislang keine weiteren Bände erschienen sind, so dass man wohl glauben muss das die Serie eingestellt worden ist. Was schwer fällt, denn im Gegensatz zu anderen Finalbänden werden hier keine Antworten gegeben und auch keine losen Handlungsfäden miteinander verknüpft. Es wirkt als ob die Serie gegen den Willen der Schöpfer eingestellt worden ist. Denn hier kommen nicht einmal schon bekannte Charaktere vor. Stattdessen gibt es einen neuen Hauptcharakter und eine in sich abgeschlossene Geschichte. Was nun mit den angefangenen Handlungssträngen um den neuen New Yorker Bürgermeister, der britischen Wissenschaftlerin, der transsexuellen chinesischen Künstler*in und der italienischen Gangsterchefin geworden ist? Das bleibt der Fantasie überlassen und man hätte ihnen noch gerne mehr Raum einordnen können.

Aber die Fantasie der Leserschaft wird eh gefordert. Die hier geschilderte Geschichte hat auf den ersten Blick nichts mit den Bäumen zu tun, sondern ist ein klassischer Krimi. Allerdings in einem ungewöhnlichen Setting. In einem kleinen russischen Dorf, dessen einzige Besonderheit der Kopfbahnhof ist, hier also die Strecke endet, wird ein Mord verübt. Die Leiche liegt an einem der außerirdischen Artefakte, hat aber wohl nichts mit den Aliens zu tun, die sich gegenüber den Menschen desinteressiert geben. Die Polizistin vor Ort, die noch um ihre Liebe trauert, nimmt die Ermittlungen auf die schnell eskalieren und weitere Leichen nach sich ziehen.

Dramaturgisch geht man hier sehr stringent vor. Es gibt kaum Rückblenden, keine parallelen Handlungsstränge und auch keine Ortswechsel.  Aber es gibt immer mehr Hinweise auf die Bäume und was sie machen können oder könnten. Da dieses aber immer nur in den Zeichnungen vorkommt und die Charaktere davon oft nichts mitbekommen, kann sich die Leserschaft selber Gedanken machen was die Spannung erheblich schürt und die eigene Kreativität herausfordert. Aber das Potential was auch hier geschaffen wird, lässt noch Stoff für viele weitere Geschichten. Warum etwa tauchen auf einmal leuchtende Symbole auf den Bäumen auf? Warum bilden die sich auch in den Blüten der schwarzen Blumen? Warum bilden die Wachstumsflecken der Blumen Muster aus? Und kommt hier wirklich ein Geist vor? Oder eine Projektion des Unterbewusstseins? Haben die Bäume etwas damit zu tun?

Es ist ein starker Band, der jedem empfohlen wird; der viel von den Zeichnungen getragen wird auch wenn die Figuren manchmal etwas zu kantig wirken mit ihren in die Länge gezogenen Gesichtern. Ansonsten aber ist er atmosphärisch, spannend, dynamisch, blutig und  für manche Hinweise sollte man sich die Zeichnungen genauer ansehen. Bitte mehr davon.



Fazit:

Mit diesem starken in sich abgeschlossenen Band liegt leider schon das Finale der Serie vor. Dabei bleibt viel der Fantasie der Leser überlassen, was die Spannung noch erhöht. Leider kommt die Reihe nicht zu einem runden Abschluss und es bleibt noch viel Potential. Zugreifen.



Trees 3: Drei Schicksale - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Trees 3: Drei Schicksale

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 20,00

ISBN 10:
3966582333

ISBN 13:
978-3966582339

128 Seiten

Positiv aufgefallen
  • starke Charaktere
  • Andeutungen in den Zeichnungen
  • viel der Fantasie überlassen
  • stringente Dramaturgie
Negativ aufgefallen
  • kein runder Abschluss der Serie
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.09.2021
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
The Witcher 5: Verblassende Erinnerungen
Die nächste Rezension »»
Shang-Chi
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.