SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.885 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Mein*Star 1

Geschichten:

Mein*Star 1
Autor: Aka Akasoka
Zeichner: Mengo Yokoyari

 



Story:

Goro ist Arzt und Hardcorefan des Idols Ai Hoshina, die er bisher nur auf dem Bildschirm sehen konnte, die nun aber in die Klinik eingeliefert wird. Sie ist schwanger mit Zwillingen und so fragt sich der Gynäkologie, wie es sein mag, als Kind eines Idols aufzuwachsen. Er ahnt nicht, dass seine Frage schon bald beantwortet werden wird.

Denn genau das passiert. Als er nach einem Unfall zu sich kommt ist er ein Baby und in den Armen seines Idols, und er scheint nicht der einzige Wiedergeborene zu sein. Tatsächlich versucht Ai erst einmal ihre Kinder geheim zu halten, um ihre Karriere nicht zu gefährden, ist aber dennoch eine liebende Mutter. Kann das gut gehen?

 



Meinung:

Okay, die Idee ist weit her geholt und mehr Fantasy als alles andere – aber recht amüsant gemacht, gerade in diesem ersten Band, der wohl in erster Linie als Prolog gilt und die eigentliche Handlung nur andeutet, wie man anhand von kleinen Einblendungen merkt.

Die Vorgeschichte ist zugleich niedlich und tragisch, deutet das Dilemma an, in dem viele Idols stecken, da sie ja ein Vorbild für die Menschen, die sie verehren, sein müssen. Sie können nicht wie normale Menschen sein, sondern müssen über alles erhaben stehen – trotzdem bleibt Kritik nicht aus.

Ai kämpft sich deshalb durch eine feindliche Welt, die Fehltritte nicht erlaubt. Dennoch steht sie zu ihren Kindern und versucht denen eine gute Mutter zu sein – nicht ahnend, dass die Kleinen nicht ganz so normal sind, wie andere Babies, sondern das Wissen von Erwachsenen haben.

So wechselt die Geschichte zwischen Niedlichkeit und Humor, denn die „Kleinen“ lassen sich so einiges einfallen, um bei ihrer Mutter zu sein und eine Nanny auf ihre Seite zu bringen – bis dann am Ende die Stimmung umschlägt und alles dramatisch endet.

 



Fazit:

Mein*Star spielt im Auftakt mit einem „Was wäre wenn“-Szenario, das tatsächlich spannender ist als die Ereignisse, die vermutlich in den nächsten Bänden folgen werden. Gerade die Babys sind die amüsanten Stars der abwechslungsreichen und zugleich augenzwinkernden Geschichte

 



Mein*Star 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Mein*Star 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Altraverse

Preis:
€ 7,00

ISBN 13:
978-3963587856 

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Amüsante Idee, frech umgesetzt
  • Ein paar nachdekenswerte, ernste Momente
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.09.2021
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
He-Man und die Masters of the Multiverse
Die nächste Rezension »»
Orient 8
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.