SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.528 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Ravencroft: Das Grauen hinter Gittern

Geschichten:
Ravencroft: Das Grauen hinter Gittern
Original:
Ravencroft # 1-5. Ruins of Ravencroft: Dracula, Sabretooth, Carnage, USA 2020
Autor: Frank Tieri
Zeichnungen, Tusche: Angel Unuzeta, Stephano Landini, Jose Luis, Scott Hanna, Guilermo Sanna und andere
Farbe: Rachelle Rosenberg, Dono Sanchez-Almara
Übersetzung: Michael Strittmatter



Story:
So ganz traut die Ermittlerin Misty Knight dem Frieden nicht, als sie nähere Bekanntschaft mit dem Ravencroft-Institut für geisteskranke Superschurken macht, denn es passt nicht so ganz in ihre Welt, schon gar nicht, als sie mehr über die Geschichte des Hauses erfährt, die bis in die Zeit der Besiedlung Amerikas zurückgeht.

Aber es scheint beschlossene Sache zu sein, das Haus wieder zu eröffnen und ausgerechnet der Leitung von Norman Osborn und Wilson Fisk anzuvertrauen, die selbst nicht ganz koscher sind. Aber vielleicht sind gerade sie es, die dem Wahnsinn in diesen Mauern Einhalt gebieten können.



Meinung:
Verwahrungsorte für geisteskranke Superschurken – und davon gibt es reichlich – scheinen beliebt zu sein, denn so wie DC sein Arkham Asylum hat, zeigt Marvel mit Ravencroft ein ähnliches Gemäuer, dessen Geschichte allerdings ein wenig anders ist, schließlich kann man nicht alles kopieren. Zugleich bietet man auch einiges an Schurken auf, die inzwischen angeblich auf der „guten“ Seite stehen, was die ganze Sache würzt.

Immerhin erfährt man im ersten Drittel des Sammelbandes mehr über die Vergangenheit des Ortes, der schon in der Zeit vor der Besiedlung durch die Weißen keinen Ruf bei den Eingeborenen hatte und auch später immer wieder dem Grauen gerecht wird, das dort haust. Allein die Rückblenden zeigen schon, dass der Wahnsinn wohl leider auch ansteckend sein kann.

Wie man sich denken kann, birgt das Gemäuer natürlich jede Menge Geheimnisse, die die aktiven Helden nun zu ergründen versuchen. Das wird künstlerisch angemessen umgesetzt, nicht umsonst werden immer wieder leichte Parallelen zu alten Horrorschinken gezogen, was sich auch an den Zeichnungen und der Farbgebung zeigt.

Alles in allem bietet die Sammlung eine interessante Mischung aus Superheldengeschichte und Horror, die sich nicht scheut, einige bekannte Helden auch einmal aus einer ganz anderen Sicht zu zeigen und durch passende Gruselmomente Atmosphäre zu erzeugen.



Fazit:
Es mag sein dass Ravencroft: Das Grauen hinter Gittern zunächst wie die Antwort Marvels auf das Arkham Asylum wirkt, dann aber den Eindruck zunichte macht, nicht nur durch eine eigenständige Geschichte sondern auch Ausrichtung, die viel deutlicher in Richtung Horror geht als das Pendant.



Ravencroft: Das Grauen hinter Gittern  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Ravencroft: Das Grauen hinter Gittern

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 22,00

ISBN 13:
978-3741619168

208 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Atmosphärisch gestaltet und mit vielen Hommagen
  • Interessante Konstellationen bilden sich
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.04.2021
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Breathtaker
Die nächste Rezension »»
Avengers 3: Krieg der Vampire
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.