SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.535 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Attack on Titan 31

Geschichten:
Attack on Titan 31
Autor und Zeichner:
Hajime Sayama



Story:
Als sich Zeke und Eren berührten, haben sie ihr Schicksal erfüllt und damit auch die Macht des Urtitanen entfesselt. Bei der Gelegenheit übernimmt Eren die Kontrolle über die Mauertitanen und setzt damit das in Gang, was er schon die ganze Zeit tun wollte – eine vernichtende Welle, die alles hinwegraffen soll – bis auf die Insel Paradys.

Doch gerade diese fühlt sich damit nicht wohl und will das Grauen verhindern Eine Delegation reist nach Marley um zu verhandeln. Doch wird es ihnen gelingen, das Unheil aufzuhalten oder tritt man ihnen nun um so mehr mit Misstrauen und Hass entgegen?



Meinung:
Nachdem es im letzten Band arg metaphysisch wurde, sind die Bedrohungen nun um so realer, denn Eren ist nicht mehr wieder zu erkennen, scheint fest entschlossen dazu zu sein, seinen Plan in die Tat umzusetzen und die Welt in eijn Schlachtfeld zu verwandeln.

Seine Freund sind mehr als entsetzt und versuchen als Delegation zu retten, was sie retten können, was aber wenig genug zu sein scheint. Denn natürlich hat man die Freveltaten der Eldia nicht vergessen und lässt sie jetzt um so deutlicher spüren, was man von ihnen hält.

Zugleich brechen die Mauertitanen durch und bringen Tod und Verzweiflung über das zuvor doch eher friedliche und blühende Reich, das seine Macht auf Kosten der Inselbewohner aufgebaut hat. Das wird in der typisch epischen Breite zelebriert, allerdings scheint es auch Hoffnung zu geben.

Immerhin macht die Geschichte jetzt einen weiteren Sprung nach vorne und tritt nicht mehr ganz so auf der Stelle wie zuvor. Die Handlung ist in die reale Welt zurückgekehrt und bieten nun jede Menge Action, aber auch Charaktermomente in der Nebencharaktere glänzen dürfen.



Fazit:
Attack on Titan schlägt die Richtung ein, die man bereits vermuten konnte, denn nun finden sich alle Fäden wieder zusammen, kehrt das Geschehen in die reale Welt zurück, die mit den Konsequenzen dessen, was geschehen ist, leben muss – und das wie immer sehr abenteuerlich und dramatisch. Immerhin kommen auch einmal ein paar andere Figuren zum Zug.



Attack on Titan 31 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Attack on Titan 31

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-3551799517

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Die Fäden werden dramatisch zusammengeführt
  • Ein paar Charaktermomente schaffen zusätzliche Spannung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.03.2021
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Birds of Prey: Das Kartell der Teufelsbräute
Die nächste Rezension »»
Fantastic Four 5: Reise zum Ursprung
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.