SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.642 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Search and Destroy 1

Geschichten:
Search and Destroy 1
Original:
Osamu Tezuka (Dororo)
Adaption und Zeichnungen: Atsushi Kaneko





Story:
Ein Krieg hat der Erde schweren Schaden zugefügt, und um die schlimmsten Trümmer zu entfernen hat man eine Vielzahl von Maschinen und Robotern erschaffen, die aber dann weggeworfen wurden und ihre Existenz nun im Untergrund oder auf der Straße verbringen müssen, ähnlich wie viele Menschen.

In der Stadt hat sich daher eine merkwürdige Gesellschaft heraus gebildet. Als die junge Waise Doro von einer Maschine verschleppt werden soll, fällt mit einem Mal eine in Fell gekleidete junge Frau über diese her, die halb Mensch, halb Roboter ist und aus einem ganz bestimmten Grund in die Stadt kam.



Meinung:
Die hier vorliegende Serie beruht auf einer alten Serie des Urvaters der Manga, Osamu Tetsuka. Atsushi Kaneko geht nun hin und interpretiert „Dororo“ neu, passt die Gegebenheiten an die heutigen Lesegewohnheiten und den modernen Stil an, der natürlich nun nicht mehr so kindlich wirkt.

Aber auch hier ist ein Wesen auf der Suche nach Menschlichkeit, genauer den Teilen, die ihr geraubt wurden und sie erst zu dem gemacht haben, was sie heute ist – einem zynischen Monster, das nur noch ein einziges Ziel hat, sich an denen zu rächen, die sich an ihren Gliedmaßen und Organen vergriffen haben.

Doro dient dabei als Mittler zwischen dem Leser und den Figuren. Die Waise ist wie viele Kinder in dystopischen Welten den Gegebenheiten angepasst und genau so skrupellos wie die neue Freundin, die bedenkenlos metzelt und dabei keine Zurückhaltung übt.

Deshalb richtet sich die actionreich gestaltete Serie mit den dynamischen Zeichnungen auch an ältere Leser, die nichts gegen einem guten Mix aus Endzeit und Horror haben, bei dem es ordentlich zur Sache geht und auch Gewalt nicht gescheut wird.



Fazit:
Search and Destroy basiert auf einer alten Serie von Osamu Tetsuka, wobei sich der Künstler dazu entschieden hat, nur wenige Elemente zu übernehmen und dafür die Action und Horror-Elemente stärker und bewusster zu betonen, so dass vor allem erwachsene Fans Spaß haben werden.



Search and Destroy 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Search and Destroy 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 15,00

ISBN 13:
978-3551784483

232 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Interessante und erwachsene Adaption eines Klassikers
  • Actionreich und dynamisch für Horror Fans
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.02.2021
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Midnight Rain
Die nächste Rezension »»
Sacrifice to the King of Beasts 10
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.