SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.274 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Unsere Farben 1

Geschichten:
Unsere Farben 1
Autor und Zeichner:
Gengoroh Tagame



Story:
Sora ist durcheinander und weiß nicht mehr, was er denken und fühlen soll. Denn er hat sich in seinen Klassenkameraden Yoshioka verliebt und weiß nicht wie oder ob er diesem überhaupt gestehen soll. Was er fühlt, denn seine Neigungen sind in der Schule und unter den Gleichaltrigen verpönt.

Nicht einmal seine Sandkastenfreundin Nao versucht er einzuweihen – stattdessen zieht er sich immer mehr zurück und stößt die anderen vor den Kopf. Bis zu dem Tag, an dem ein wildfremder und älterer Mann etwas zu ihm sagt, dass ihn bis ins Mark trifft.



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Gengoroh Tagame hat schon in „Der Mann meines Bruders“ offen zu seinen Neigungen verstanden und nutzt seine Kunst, um Außenstehenden mehr Einblick in das Leben schwuler Männer zu geben. In dieser neuen Serie wendet er sich einem sehr wichtigen Thema zu. Dem Coming-Out.

Es gibt immer wieder junge Männer, die sich ab einem bestimmten Alter nicht zu Frauen hingezogen fühlen, sondern zu Männern. Da dies gesellschaftlich nicht angesehen, ja sogar verpönt ist, müssen sie diese Gefühle verstecken und wissen nicht, wem sie es anvertrauen können.

Ein älterer Mann wird im Fall des jungen Helden zu einem wichtigen Unterstützer. Dabei zeigt sich schnell, dass der Mann, der Sora aufschreckt eher mit Erinnerungen lebt, als dass er wirklich brennende Leidenschaft für den Jungen zu empfinden. Schnell entwickelt sich eher eine väterliche Freundschaft zu dem verunsicherten Teenager, der endlich jemand findet, mit dem er reden kann.

Das ganze wird in feinen und warmherzigen Bildern umgesetzt. Der Autor legt sehr großen Wert auf die Gefühle und Gedanken seiner Figuren. Nicht nur Sora muss mit dem Geständnis kämpfen, als der Junge sich das erste Mal anderen anvertraut … und das ist sehr realistisch und lebensnah gehalten. Es lohnt sich daher, die Serie im Auge zu behalten.



Fazit:
Unsere Farben beschäftigt sich wieder einmal mit dem Schwulsein in der heutigen Zeit. Diesmal ist es ein Schüler, der sein Coming-Out noch vor sich hat und dementsprechende Angst. Feinfühlig und Lebensnah wird die Geschichte erzählt, hebt sich daher deutlich von der Masse anderer Comics ab, die das ganze nur als romantische Spielart sehen.



Unsere Farben 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Unsere Farben 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 10,00

ISBN 13:
978-3551767462

176 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Feinfühlig und warmherzig erzählt
  • Glaubwürdig und Lebensnah
  • Intensiv und voller Mut
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.11.2020
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Marvels Avengers – Die Vorgeschichte zum Videogame
Die nächste Rezension »»
Fantastic Four 4: Das Ding gegen den Hulk
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.