SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.289 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Sunny 1

Geschichten:
Sunny 1
Autor und Zeichner:
Taiyo Matsumoto



Story:
Im Kinderheim „Star Kids“ leben ganz unterschiedliche Kinder und Jugendliche. Einige von ihnen haben noch Eltern, die aber nicht mehr in der Lage sind, sich um sie zu kümmern, andere sind Waisen, die ohne Verwandte da stehen oder nicht zu ihnen wollen.

Auch wenn die Betreuer sich sehr um die Kinder bemühen und sich liebevoll um diese kümmern, so können sie doch nicht die Eltern ersetzen und die mit der Weggabe verbundenen Gefühle auslöschen, Und nur in einem alten, fahruntüchtigen Nissan Sunny sind die Kleinen in der Lage, sich in eine andere Welt zu träumen, in der alles besser ist.



Meinung:
Es geht um den Alltag und die Gefühle der jungen Hauptfiguren, die alle etwas gemeinsam haben – sie sind anders als die Mitschüler in ihrer Klasse, weil sie in keiner intakten Familie leben, sondern in einem Heim. Darunter leiden sie, auch wenn die Betreuer sich um sie kümmern.

Das Zusammenleben der unterschiedlichen Charaktere ist sehr lebhaft und wirkt manchmal unbeschwert, aber dann gibt es doch den ein oder anderen, der plötzlich traurig wird. Jedes Kapitel nimmt sich deshalb ein anderes Kind vor, um seine Geschichte zu erzählen und sein Verhalten damit genauer zu beleuchten.

Begonnen wird mit einem Jungen, der von seiner Mutter in das Pflegeheim gebracht wird. Er macht sich noch Hoffnungen, träumt sich nach Hause. Diese Momenten sind traurig und gleichermaßen verstörend, zeigen doch auch andere, dass sie das Stadium der Hoffnung lange hinter sich gelassen haben.

Der Künstler erzählt dabei von eigenen Erfahrungen, baut Erlebnisse und Erfahrungen ein, die er selbst gut kennt, genau so wie die Gefühle, die viele Kinder bewegen. Daher sind die Geschichte trotz einer ganz eigenen Erzählweise auch intensiv und berührend.



Fazit:
Sunny steht für das Leben von Heimkindern, die mit dem Anderssein zurecht kommen müssen, etwas was auch der Künstler erlebt hat und nun in dieser ganz besonderen Geschichte feinfühlig und lebensnah verarbeitet, was unter die Haut geht, aber sicherlich nichts für Actionfans ist, da es in erster Linie um den Alltag der Kinder geht.



Sunny 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sunny 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 16,00

ISBN 13:
978-3551754578

224 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Intensiv und lebensnah erzählt
  • Einblicke in die Gefühlswelt der Heimkinder
  • Basiert auf Erfahrungen des Künstlers
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.11.2020
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Ms. Marvel: Kamala Khan
Die nächste Rezension »»
Green Lantern 3: Die Herrschaft der Blackstars
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.