SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.268 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Bite Maker 1

Geschichten:
Bite Maker 1
Autor und Zeichner:
Miwako Sugiyama



Story:
Dem smarten Nobunaga liegt ganz Japan zu Füßen, denn er ist ein Alpha mit ganz besonderen Genen und Pferomonen, die ihm Macht über die Menschen geben. Vor allem Frauen wollen sich ihm hingeben, wann immer sie ihn sehen, denn er ist in ihren Augen begehrenswert, auch wenn er sich mies aufführt.

Noel dagegen versteckt sich hinter dem Leben eines Durchschnittsmenschen, möchte eine Beta sein wie alle anderen, die um sie herum leben. Aber als sie Nobunaga über den Weg läuft, um ihre Freundin zu retten durchfährt es sie wie ein Blitz und sie muss ihre wahre Natur erkennen – die einer Omega.



Meinung:
Die Künstlerin siedelt die Geschichte im Omegaverse an. Grob gesagt werden die Menschen hier in drei Kategorien aufgeteilt, die mit vielen Talenten gesegneten Alphas, die meistens Führungspositionen einnehmen, die Betas, die die Normalmenschen darstellen und die Omegas.

Diese zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie Alphas hervorbringen und durch ihre Pheromone besonders anziehend auf die Alphas wirken, die sie mehr als alles andere begehren, Und das ist auch hier der Fall, ist doch Nobunaga auf der Suche nach der einen, die ihn zufriedenstellt.

Alle anderen Menschen widern ihn mehr oder weniger an, so dass er keine Skrupekl hat mit ihnen zu spielen, vor allem mit den Frauen, die sich ihm zu Füßen werfen. Dieses Schicksal droht auch Noel, die bisher nicht wusste, was sie eigentlich ist und nun quasi ihr Coming-Out hat.

Das Thema ist erotisch angehaucht und sehr speziell, so dass man sich als Leser ruhig die Erklärung am Ende genauer anschauen sollte. Immerhin bleibt die Autorin in diesem Band noch jugendfrei es gibt keine expliziten Szenen und auch die Erniedrigung der normalen Frauen bleibt eher angedeutet.



Fazit:
Alles in allem richtet sich Bite Maker an die Leserinnen und Leser, die schon mit dieser Art des Beziehungsspiels vertraut sind oder es auf spielerische Weise kennenlernen wollen. Um nicht mehr oder weniger geht es, die Handlung konzentriert sich ganz darauf.



Bite Maker 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Bite Maker 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 7,50

ISBN 13:
978-3842059481

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Interessante Variante des üblichen Beziehungsspiels
  • Romantik einmal ganz anders
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.10.2020
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Der Skorpion – 12
Die nächste Rezension »»
Sacrifice to the King of Beasts 9
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.