SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.460 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Conan: Der Schlangenkrieg

Geschichten:
Conan: Der Schlangenkrieg
Original:
True Believers Conan: Serpent War # 0, Conan: Serpent War  #1-4,  USA 2020
Autoren: Robert E. Howard, Gerry Conway, Roy Thomas, Jim Zub
Zeichnungen: Vanesa R. Del Rey, Scot Eaton, Ig Guara, Gil Kane und anderen
Tusche Ernie Chua. Vanesa R. Del Rey, Ig Guara, Scott Hanna und anderen
Farbe: Jean-Francois Belaulieu, Frank D. Armata
Übersetzung: Bernd Kronsbein





Story:
Ein Ruf aus Gegenwart und Zukunft zugleich. Ein Wiedergeborener sucht nach anderen Helden, um das zum Ende zu bringen, was ihm nicht wirklich gelungen ist. Und so trifft sein Geist auf Conan den Cimmerier, die Schwarze Agnes, Solomon Kane und den Moon Knight.

In zwei Teams werden sie zusammengeführt um im hyborischen Zeitalter und dem irdischen achtzehnten Jahrhundert in Europa die Spuren der Schlange zu finden, die immer noch die Welt verseucht. Bei allen müssen Vorurteile und Misstrauen überwunden werden, denn nur gemeinsam kann es ihnen gelingen, das Böse zu besiegen.



Meinung:
Die hyborischen und anderen Helden von Robert E. Howard scheinen eine Renaissance zu erleben, denn sie stehen erneut im Fokus verschiedener Miniserien. Der Barbar selbst ist inzwischen sogar Teil des Marvel Unversums und bewegt als einer der „Savage Avengers“ durch die aktuelle Weltgeschichte.

Wirklich innovativ und neu ist die Geschichte natürlich nicht, auch das Motiv die Figuren zusammenzubringen ist eher oberflächlich. Was aber interessant an der ganzen Sache bleibt, ist die Zusammenstellung der beiden Teams. Der Moon Knight- übrigens keine Figur Howards -  hat mehr oder weniger seinen Glauben verloren, während Solomon Kane sehr stark in dem seinen ist und ganz darauf vertraut. So ist es nicht einfach, die beiden zusammenzubringen.

Für die Schwarze Agnes verkörpert Conan dagegen einiges von dem, was die Söldnerin nicht so wirklich an Männern mag. Aber sie merkt recht schnell, dass der Barbar viel schneller bereits ist, sie als Kriegerin zu akzeptieren als zivilisierte Männer.

Alles in allem ist der Weg der Helden natürlich mit vielen Kämpfen garniert, denn es gibt in allen Zeiten genügend Anhänger der Schlange, des Monsters. Dabei gibt es auch eine überraschende Wendung, bietet doch ein Gott seine Hilfe an, dem niemand so wirklich vertrauen mag.

Die Figuren sind mehr oder weniger auf ihre wichtigsten Eigenschaften reduziert und haben nur ein sehr flaches Profil, teilweise wirken sie auch austauschbar. Aber das wird vermutlich den Heroic-Fantasy-Fan nicht weiter stören, bekommt er doch genau die Action und die Sprüche die er erwartet.



Fazit:
Conan: Der Schlangenkrieg bietet ein solides „Sword & Sorcery“-Abenteuer mit kernigen Helden und einer überschaubaren Geschichte. Action und markige Sprüche sorgen für Unterhaltung, nur sonderlich tiefe Einblicke in die Welt der anderen Howard-Helden neben Conan sollte man nicht erwarten.



Conan: Der Schlangenkrieg - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Conan: Der Schlangenkrieg

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 17,00

ISBN 13:
978-3741619236

140 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Handfeste Fantasy-Action der Haudrauf-Helden
  • Interessante Zusammenführung von Howards Figuren
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.11.2020
Kategorie: Conan
«« Die vorhergehende Rezension
Die Flüsse von London 5: Fuchsgeschrei
Die nächste Rezension »»
Venezianische Affären 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.