SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.375 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - The Case Study Of Vanitas 7

Geschichten:
The Case Study Of Vanitas 7
Autor und Zeichner:
Jun Mochizuki



Story:
Noe und Vanitas haben das Geheimnis um die „Bestie von Gevaudan“ weitestgehend ergründen können und sind in das Schloss der ausgestorbenen Adelsfamilie  D‘Apchier vorgedrungen. Als sie der vermeintlich letzten Überlebenden der Sippe gegenüber stehen, enthüllt sich ihnen die schreckliche Wahrheit.

Doch Cloé, selbst ein Vampir ist nicht bereit einzulenken, sondern setzt das Gerät zum Umschreiben der Weltformel ein, damit alles, was ihr so viel Leid brachte ungeschehen gemacht wird. Aber ist es überhaupt möglich, die Vergangenheit so umzuschreiben wie man es will? Oder bricht dadurch nur das totale Chaos aus?



Meinung:
Weiter geht es mit dem Handlungsbogen um die Bestie, der diesmal seinen Höhepunkt und Abschluss bekommen soll. Die alte Legende aus Frankreich wird noch einmal aufgegriffen und neu erzählt, um die Veränderungen deutlich zu machen, die die Helden nicht verhindern können.

Zwar sind Noe und Vanitas mittlerweile ein Team, aber auch sie sind nicht allmächtig und schnell genug, um dem Wahn Einhalt zu gebieten. Die Entwicklungen stellen deshalb einige Weichen neu, die in den nächsten Bänden wichtig werden könnten.

Allerdings sollte man dafür noch den ursprünglichen Hintergrund im Kopf haben und wissen, was eigentlich Sache ist und wie das Geschehen in dem kleinen französischen Dorf mit allem zusammenhängt. Fans düsterer und romantischer Geschichten werden auf jeden Fall in den passenden Bildern schwelgen können.

Die Künstlerin hat einen Kosmos aufgebaut, für den man sich sehr viel Zeit nehmen sollte, ist er doch komplexer als gedacht und nicht nur auf ein schlichtes Handlungsgerüst zu reduzieren. Auch tendiert sie dazu, das meiste nur in Andeutungen zu belassen, die selten mehr Fleisch erhalten.



Fazit:
The Case Study Of Vanitas schließt den aktuellen Handlungsbogen ab, mischt aber auch noch ein paar Karten neu, so dass die Fortsetzung unvorhersehbar bleibt. Alles in allem ist der Mix aus Mystery und Fantasy in erster Linie stimmungsvoll, ergeht sich aber zu sehr in Andeutungen um lange im Gedächtnis zu bleiben.



The Case Study Of Vanitas 7 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

The Case Study Of Vanitas 7

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 7,99

ISBN 13:
978-3551764898

226 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Stimmungsvolle Dark Fantasy vor historischer Kulisse
  • Ein paar Karten für die Zukunft werden neu gemischt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.10.2020
Kategorie: The Case Study of Vanitas
«« Die vorhergehende Rezension
Shiba – Ein Hund zum Verlieben
Die nächste Rezension »»
Samurai 8 – The Tale of Hachimaru 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.