SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.211 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Sherlock 4: Ein Skandal in Belgravia – Teil 1

Geschichten:
Sherlock 4: Ein Skandal in Belgravia – Teil 1
Autoren:
Steven Moffat & Mark Gatiss
Zeichner: Jay



Story:
Der geheime Widersacher hat seinen Namen und sein Aussehen enthüllt, doch mit einem Mal ändert er seine Meinung wieder und verschwindet. Wer hat ihn davon abgehalten? Schon bald wird der erneut ziemlich gelangweilte Sherlock Holmes auf jemand anderen aufmerksam.

Ausgerechnet sein Bruder Mycroft betraut ihn mit einem äußerst delikaten Fall, der sich bin in die höchsten Kreise des Adels zieht. Eine gewisse Irene Adler, die sich selbst auch als „Die Frau bezeichnet“ hat brisante Informationen gesammelt und Sherlock soll ihr die Beweise abnehmen …



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Nicht ohne Grund gilt diese Folge in der Fernsehserie auch als das absolute Highlight, was vor allem an den beiden Figuren und ihren Darstellern liegt. Sherlock Holmes und Irene Adler schenken einander nichts – sie sind sich in Intellekt und Rafinesse ebenbürtig.

Daher ist wohl auch die Manga-Adaption der Geschichte in zwei Bände aufgeteilt, um ja nichts herauskürzen zu müssen. Die Geschichte wird wieder einmal exakt übernommen, auch die entsprechenden Dialoge.

Irene und Sherlock duellieren sich auch hier auf gekonnte Art und Weise und lassen die anderen um sich herum nur staunend zusehen, vor allem John weiß manchmal nicht, was er von den beiden halten soll, vor allem wenn er mitten drin steht.

Wie immer unterliegt die Darstellung der Helden ein wenig der Freiheit des Künstlers – alles andere – die Szenenfolge und Dialoge sind original aus dem Drehbuch entnommen. Letztendlich muss man sich fragen, ob die Adaption sich überhaupt lohnt, da absolut nichts neues dazu kommt, aber die Fans werden es sicherlich mögen und sich auch in Buchform über das Geschehen amüsieren – und natürlich gespannt auf Band 2 warten.



Fazit:
Sherlock 4: Ein Skandal in Belgravia – Teil 1 erzählt die wohl beliebteste Folge der Fernsehserie nach, wenn auch ohne neue Aspekte hinzuzufügen. Aber die Geschichte ist gelungen umgesetzt und lässt für den Fan keine Wünsche offen, auch wenn man natürlich selbst entscheiden muss, ob man die bekannte Story noch einmal braucht.



Sherlock 4: Ein Skandal in Belgravia – Teil 1  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sherlock 4: Ein Skandal in Belgravia – Teil 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 12,99

ISBN 13:
978-3551728876

196 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Eine durchweg werkgetreue Adaption
  • Eine Episode voller Charme und Humor
  • Detailreiche Zeichnungen mit Augenzwinkern
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.09.2020
Kategorie: Sherlock
«« Die vorhergehende Rezension
Cyrrus Mil
Die nächste Rezension »»
Batman: Die Jagd des Dunklen Ritters
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.