SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.075 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Thor 4: Lokis letzter Streich

Geschichten:
Thor 4: Lokis letzter Streich (King Thor 1-4)
Autor: Jason Aaron, Zeichner / Inker: Chris Burnham, Olivier Coipel, Russell Dauterman, Mike Del Mundo, Gabriel Hernandez Walta, Aaron Kuder, Das Pastoras, Nick Pitarra, Esad Ribic, Andrea Sorrentino, Colorist: Mike Del Mundo, Nathan Fairbairn, Michael Garland, Laura Martin, Chris O`Halloran, Das Pastoras, Dave Stewart, Ive Svorcina, Matthew Wilson


Story:
Das Universum liegt im Sterben. König Thor hat zwar die Erde vorerst gerettet und neu besiedelt, doch bevor er die Schöpfung retten kann, kehrt sein Halbbruder Loki zurück. Nun will Loki beenden was er so oft versucht hatte: Thor töten. Und nun besitzt er mit dem Nekroschwert eine Waffe mit der es ihm durchaus gelingen kann.

Meinung:
Dieses Paperback ist eine Zäsur. Nach sieben Jahren und rund 100 US-Ausgaben bei Thor gibt der Autor Jason Aaron nun den Hammer weiter. Also ist dies die letzte Ausgabe von ihm und vereint in sich eine komplette Mini-Serie um Allvater Thor.

Die eigentliche Storyline ist abgeschlossen und die kommenden Kreativteams setzen einfach da an, wo Thor nun den Platz seines Vaters Odin eingenommen hat. Da wollte Aaron wohl nicht mehr dazwischen donnern, sondern erzählt eine in sich abgeschlossene Geschichte zum Ausklang seines Runs die weit, weit in der Zukunft spielt und noch mal einige Aspekte der letzten Jahre aufgreift und zum ultimativen Schlusspunkt führt.

Wie schon in den Vorschauen in den letzten Ausgaben deutlich wurde, sieht sich Allvater Thor dem Ende des Universums gegenüber. Die Erde hat er neu besiedelt und seine Enkelinnen unterstützen ihn dabei. Wie er aber den Zerfall des Universums aufhalten kann, weiß Thor nicht. Er droht zu resignieren, ja in eine Depression abzugleiten und all die Jahrtausende des Kampfes und der Verluste, trotz aller Siege, haben ihn müde gemacht. Nun allerdings taucht noch einmal sein Halbbruder und ewiger Gegner Loki auf. Gefährlich wie nie, will er nun endlich seinen Bruder töten. Dabei ist ihm die Macht des Nekroschwertes in die Hände gefallen, das einst dem Götterschlächter Gorr gehörte. Eine Waffe also, die auch Thor töten kann.

Indem Aaron am Ende des Universums einen Bruderkampf stellt, schließt sich im Grunde der Kreis, da es an Kain und Abel erinnert. Der eine, Loki, ist wie Kain von Neid zerfressen, beide buhlen um die Gunst Gottes, auch wenn der eine Odin heißt. Das ist nicht nur mythologisch und archetypisch, sondern Aaron stellt auch einen Zwist in den Mittelpunkt seines letztens Schaffens zu Thor, der schon immer vorherrschte. Dementsprechend ist der Kampf: brutal und emotional. Die Dynamik zwischen Loki und Thor wird hier wieder wunderbar in aller Dramatik, aber auch Komik und tragischen Elementen hervorgerufen. Als wäre das noch nicht Herausforderung genug, kehrt auch noch der Götterschlächter Gorr zurück.

Die ganze Storyline hinterlässt einen atemlos. Hier geht es äußerst dramatisch zu, aber auch brutal. Dabei beweist nicht nur der Autor, sondern auch die Zeichner eine große Fantasie und viele, welche in den letzten Jahren an Thor arbeiteten, kamen hier für ein Kapitel zurück.  Die Herausforderungen sind hier wirklich eines Gottes würdig und doch werden den Nachfolgern alle Freiheiten gelassen, was sehr geschickt gemacht ist. Man fragt sich ständig wie Thor hier bestehen soll und so nimmt die Spannung nie ab. Man weiß, dass er, als auch seine Enkelinnen, nicht sicher ist und so besitzen die Kämpfe eine noch größere Dynamik. Fans sollten hier auf jeden Fall zugreifen, da Aaron einen wirklich würdigen Schlusspunkt ohne jede Ermüdungserscheinung gesetzt hat.


Fazit:
Für Fans der Ausgaben unter Jason Aaron ist dieser Band unverzichtbar, da ein guter Schlußpunkt gesetzt wird. Voller Spannung, Action und Dramatik weiß die Geschichte zu fesseln.

Thor 4: Lokis letzter Streich - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Thor 4: Lokis letzter Streich

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 13,99

ISBN 10:
3741616532

ISBN 13:
978-3741616532

122 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Spannung, Dramatik, Action
  • runder Abschluß
  • fantasievoll
  • gelungene Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.06.2020
Kategorie: Thor
«« Die vorhergehende Rezension
Titans 7: Kampf um Unerde
Die nächste Rezension »»
Wonder Woman gegen Cheetah
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.