SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.551 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Kung-Fu-Girl Juline 4

Geschichten:
Band 4
Autor: Narumi Kakinouchi, Zeicher: Narumi Kakinouchi


Story:
Juline muss mit einem schweren Verlust fertig werden, denn im Kampf ist der, den sie liebt, getötet worden. Kokuju beobachtet die Szene, hält aber seinen Kämpfer Sai von weiteren Angriffen ab und verkündet, das der heutige Wettkampf beendet ist. Im Kenga-Dojo weint sich Juline in den Schlaf. Ist sie wach, erinnert sie sich an Ryokuha, an ihre erste Begegnung. Sie zieht sich ganz in die Vergangenheit zurück. Nach drei Tagen schließlich redet ihre Mutter mit Juline und macht ihr klar, dass es nicht gut ist, in der Vergangenheit zu leben, sondern nach vorne zu schauen und das Leben zu führen, für das sich Ryokuha opferte. Nach ein paar Tagen treffen sich Juline, Kio, Byakuya und Seika in der Schule. Auch Tamara Kokui taucht auf und gibt sich ihnen als Meister des Kokuju-Dojos zu erkennen. Er lockt Juline auf einen Friedhof am Berg des schlafenden Drachens. Dort erwartet sie Mei und erzählt ihr, wie Julines Vater als Kämpfer in den Kokuju-Dojo eintrat.

Meinung:
Mit einer ausgewogenen Mischung aus Action und ruhigeren Szenen geht es in diesem vierten Band weiter. Juline, sowieso schon arg gebeutelt, muss nun auch noch das erfahren, was der Leser schon längst weiß: das der Kämpfer Sai ihr Vater ist. Es wäre wirklich besser gewesen, wenn die Mangaka dies nicht so früh - für den Leser - erkennbar gemacht hätte. Dann wäre die Überraschung jetzt viel größer gewesen. Hier wurde eine Chance vertan, Spannung zu erzeugen. Das Charadesign ist nach wie vor gelungen - allerdings ähnelt Juline zu sehr Miyu aus Kakinouchis Manga-Klassiker Vampire Miyu. Natürlich bleiben andere Mangaka auch bei einem erfolgreichen Charadesign, variieren es aber besser und abwechslungsreicher. Dies gelingt Kakinouchi nicht. Die Story ist nett, recht spannend, aber doch eher belanglos. Für Liebhaber kurzweiliger actionreicher Mangakost ist die Mangareihe sicher okay. Aber in der Phalanx der vielen hierzulande erscheinenden anspruchsvolleren Reihen kann Kung Fu Girl Juline nicht bestehen.

Kung-Fu-Girl Juline 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kung-Fu-Girl Juline 4

Autor der Besprechung:
Kuno Liesegang

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 5,00 (D) / 5,20 (A) / 9,30 sFr

ISBN 10:
3-89885-928-2

168 Seiten

Positiv aufgefallen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.09.2004
Kategorie: Kung-Fu-Girl Juline
«« Die vorhergehende Rezension
Tomb Raider 20
Die nächste Rezension »»
Mystic 16
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.