SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.028 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Shinobi Quartet 4

Geschichten:
Shinobi Quartet 4
Autor und Zeichner:
Tohru Himuka

Story:
Noch immer geht es für Choko darum, einen geeigneten Leibwächter für sich zu finden, der sie bis zum Ende ihrer Tage begleiten wird. Inzwischen hat ihr ihr Vater auch erzählt, wie er zu seinem gekommen ist, und was sie beide eigentlich für eine enge Freundschaft verbindet.

Sie selbst hat sich aus der Schar ihrer Bewerber aus der Shinobi-Klasse der Mizuno-O-Akademie eigentlich auch schon einen heraus gepickt, der sie besonders interessiert, aber an Uyo ist irgendwie nicht leicht heran zu kommen, vor allem nicht privat.

Das merkt sie auch, als die die entsprechenden Leute – also auch ihn – zu sich nach Hause, auf ihre Geburtstagsparty einlädt. Während die anderen schnell zur Stelle sind und sie eifrig umschwirren, glänzt Uyo durch Abwesenheit. Als er wieder auftaucht wirkt er angeschlagen – ist das etwa die Schuld seiner Geschwister.



Meinung:
Shinobi Quartet mag zwar einen etwas exotischen Aufhänger haben, aber der spielt letztendlich nicht so die Rolle, wie man denken mag. Die Tradition, dass sich reiche Familien Leibwächter suchen, die vermutlich aus immer noch aktiven Ninja-Familien stammen, wirkt übertrieben – aber wer weiß.

Trotzdem bemüht sich die Geschichte, dass nicht all zu sehr in den Vordergrund zu bringen, sondern viel mehr den Helden zu ermöglichen, ihre Gefühle auszuleben und damit zu spielen. Das ganze wird natürlich mit einem großen Augenzwinkern erzählt.

Niedlich ist, dass Choko und Uyo sich als Pärchen eigentlich schon gefunden haben, aber einfach nicht die Möglichkeit bekommen, einander näher zu sein, da alles um sie herum daran arbeitet, genau das zu verhindern, vor allem seine neidischen Geschwister.

Romantisch und lustig zu sein, das ist wohl die Maxime der Geschichte. Dass dabei gelegentlich die Logik durcheinander gerät, das ist dann nicht so wichtig, vor allem, wenn man zu den Leserinnen gehört, die es durchweg romantisch mögen.



Fazit:
Shinobi Quartet zeigt in diesem Band mehr denn je, dass die Geschichte in erster Linie eine schwärmerisch angelegte Liebeskomödie mit sanftem Humor sein will, in der das eigentliche Abenteuer keine große Rolle spielt.

Shinobi Quartet 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Shinobi Quartet 4

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7.50

ISBN 13:
978-3770492589

194 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Humorvoll und warmherzig
  • Schwärmerische Romantik ohne Hintergedanken
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.03.2017
Kategorie: Shinobi Quartet
«« Die vorhergehende Rezension
Black Clover 02: Jemanden beschützen
Die nächste Rezension »»
Noragami 17
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.