SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.038 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Robin War 2

Geschichten:

Robin War 2 (We are Robin 7, Robin: Son of Batman 7, Robin War 2)
Autor: Lee Bermejo, Patrick Gleason, Ray Fawkes, Tom King
Zeichner: Carmine De Giandomenico, Scott McDaniel, Khary Randolph, Alvaro Martinez, Steve Pugh
Inker: Andy Owens, Raul Fernandez
Colorist: Mat Lopes, Chris Sotomayor, Emilio Lopez
Übersetzung: Ralph Kruhm



Story:

Der Rat der Eulen steckt hinter dem Bemühen, die Robins festnehmen zu lassen. Es ist alles Teil eines groß angelegten Planes, um den Grauen Sohn zu erhalten. Doch können sie sich überhaupt gegen die vielen Robins behaupten?



Meinung:

Der erste Band von "Robin War" war bis auf die unterschiedlichen Zeichnungen durchaus lesenswert. Und jetzt liegt der zweite Band dieses Crossovers vor. Es erwartet einen viel Action, viele Robins und auch einige Eulen.

Sie sind Robin. Und sie sind Gefangene des Rat der Eulen, Erzfeinden von Batman. Doch deshalb lassen sie sich nicht unterkriegen, denn sie haben Unterstützung in Form der Ehemaligen und des aktuellen Robins. Und die haben einige Tricks auf Lager.

"Robin War" erzeugt gemischte Gefühle beim Lesen. Einerseits ist die Story natürlich großartig und die beteiligten Autoren erschaffen ein wunderbares Crossover, das einem sehr gut gefällt. Aber auf der anderen Seite gibt einen Aspekt, der einen irritiert und teils große Unterschiede bei den Zeichnungen.

Was dieser Band wirklich schafft, ist die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Schützlingen von Batman. So hat man zum Beispiel eine Szene, in der Red Robin und Red Hood bis zum Tode kämpfen sollen, wobei sie allerdings einen anderen Plan haben, der von dem aktuellen Robin, Damian Wayne sofort erkannt wird. Es ist dieses blinde Vertrauen ineinander, dass diese Schützlinge von Bruce Wayne so auszeichnet. Und eben auch dafür sorgt, dass sie ein ums andere Mal dem Rat der Eulen quasi eine lange Nase drehen.

Wobei dieser nicht zu unterschätzen ist. Immer und immer wieder schafft er es, die vielen Robins in eine Ecke zu drängen. Und so dafür zu sorgen, dass sie sich quasi anstrengen müssen, um doch siegreich zu sein.

Wobei das interessante an diesem Comic die Begegnung zwischen Dick Grayson und Lincoln March ist. Der Anführer des Rates der Eulen erweist sich als genialer Strippenzieher im Hintergrund. Er hat viele der Ereignisse zu verantworten, mit denen die Robins sich herumschlagen müssen. Und das Besondere ist, dass er am Ende sogar mit seinem Plan Erfolg hat. Was einem eine Gänsehaut verursacht.

Und doch fragt man sich, wie die Ereignisse des "Robin War" mit denen von "Batman & Robin Eternal" zusammenhängen. Spielt das Ende nach dieser Miniserie? Oder während? Das Problem ist, das quasi beide Reihen nebeneinander existieren, es aber keine Andeutung darauf gibt, wo in der Chronologie man sie einordnen muss.

Die Illustrationen des Bandes sind großartig geworden. Vor allem ist es erfreulich, dass mit Scott McDaniel ein bekannter Künstler der 90er Jahre seine Rückkehr feiert. Der Zeichner hatte lange Zeit die erste "Nightwing"-Serie gezeichnet und dort einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Er ist ein Spezialist für Action und Dynamik, was man auch an diesem Band merkt.

Jetzt ist allerdings das Problem, dass es eben nicht nur ihn als Künstler gibt, sondern diverse andere auch. Und vor allem in der letzten ist es so, dass die verschiedenen Illustratoren einen Teil der Story zeichnen. Was zu heftigen Stilbrüchen führt. In dem einen Moment ist der Stil noch realistisch, nur im nächsten dann den cartoonigen Stil von Scott McDaniel aufzuweisen. Was einen wiederum wiederholt aus dem Lesefluss rauswirft.

Und so ist dieser Band unterm Strich zum "Reinschauen" zu empfehlen.



Fazit:

Band 2 von "Robin War" ist wieder ein pures Lesevergnügen. Die Story überzeugt durch die Zusammenarbeit der Robins sowie durch die Tatsache, dass mit Lincoln March ein gelungener Schurke die Fäden im Hintergrund zieht. Auch die Rückkehr von Scott McDaniel ist ein Highlight. Allerdings stellt sich die Frage nach der chronologischen Einordnung dieser Geschichte. Und der stilistische Bruch der diversen Künstler ist vor allem in der letzten Erzählung enorm.



Robin War 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Robin War 2

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Panini

Preis:
€ 12,99

ISBN 13:
978-3741600180

100 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Spannende Geschichte
  • Scott McDaniels Rückkehr als Zeichner
  • Lincoln March
Negativ aufgefallen
  • Teils zu starker Kontrast zwischen den Zeichnern
  • Wie passt die Geschichte zu "Batman & Robin Eternal"?
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.02.2017
Kategorie: Robin War
«« Die vorhergehende Rezension
Show me your Gun
Die nächste Rezension »»
Waiting for Spring 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.