SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.656 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Ork-Saga 2: Shakara

Geschichten:
Ork Saga 2: Shakara
Autor der Romanvorlage:
Michael Peinkofer
Autor: Jan Bratenstein
Zeichner: Peter Snejbjierg
Farben;  Peter Snejbjierg und Lars Bjorstrup

Story:
Die Ork-Brüder Balbok und Rammar haben ein gewichtiges Problem. Sie sind aus der Mitte ihrer Brüder verbannt worden und müssen nun zusehen, dass sie das wiederbringen, was durch ihre Dummheit verloren ging. Leider müssen sie auf der Suche danach einen Pakt mit dem finsteren Zauberer Rurak eingehen.

Der verlangt, dass sie in das Reich der Elfen reisen, um eine ganz bestimmte Karte zu finden. Diese liegt in einem Tempel aus Eis verborgen, so heißt es. Nach einer langen Reise, in der sie sich unter anderem auch mit Zwergen anlegen, erreichen sie ihr Ziel.

Nur ist die Karte kein Ding, was man einfach mitnehmen kann, deshalb bleibt ihnen nur eines – diejenige zu entführen, die ihre Geheimnisse kennt. Und es scheint, als habe Shakara, die Hohepriesterin gar nicht einmal so viel dagegen, erlösen die beiden sie doch aus einem langweiligen Dasein.



Meinung:
Auch der zweite Band der Ork-Saga zeigt, dass sich die Romane von Michale Peinkofer wunderbar umsetzen lassen, ist die Handlung doch so schlicht gestrickt, dass sie ohne Probleme in ein Comic-Skript übertragen werden kann. Und es ist auch einfach, die schlichte Handlung ohne große Umstellung zu übernehmen.

Nun erklären sich auch die beiden Szenen am Anfang und Ende des ersten Bandes, wird doch ausgerechnet, die eigenwillige Hohepriesterin zur Komplizin und bringt ein wenig Pfeffer in die Gruppe. Denn sie tritt ganz und gar nicht verängstigt gegenüber den Brüdern auf, eher das Gegenteil ist der Fall.

Der Humor der Vorlage ist wiederzuerkennen. Balbock und Rammar haben sichtliche Ähnlichkeiten mit einem bekannten Komikerduo und bleiben deshalb sympathisch, auch Shakara, die arrogant auftritt hat das gewisse augenzwinkernde Etwas und schafft Sympathien. Sicher werden jede Menge Klischees bedient, aber die nimmt man dem Geschehen nicht übel

Heraus kommt eine weiterhin unterhaltsame, wenn auch inhaltlich nicht ganz so überraschende Geschichte. Aber man nimmt die Künstler das nicht übel, hat die Handlung doch immer noch mehr Substanz als so manches andere Abenteuer. Auch die Zeichungen und die Farbgebung wissen wieder zu gefallen, sind so lebendig wie auch schon im ersten Band und wecken Fantasy-Feeling



Fazit:
In Shakara geht die Ork-Saga weiter. Wie immer ist die Adaption der Romanreihe von Michael Peinkofer ist künstlerisch und inhaltlich sehr gelungen, die Spannung bleibt zwar auch weiterhin auf einem niedrigen Niveau, da die Story zu durchschaubar ist, aber der Humor macht wieder alles wett.

Ork-Saga 2: Shakara - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Ork-Saga 2: Shakara

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 14.95

ISBN 13:
978-3864256745

48 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Die Romanreihe wird gelungen adaptiert
  • Stimmungsvolles Artwork
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.02.2017
Kategorie: Ork-Saga
«« Die vorhergehende Rezension
Die Leichtigkeit
Die nächste Rezension »»
7th Garden 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.