SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.648 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - No Guns Life 01

Geschichten:
No Guns Life 01 (No.Guns.Life)
Autor, Zeichner: Tasuku Karasuma, Übersetzung: Andreas van Straalen

Story:

Die Erde ist seit dem Krieg ein anderer Planet geworden. Der Krieg wurde vor allem durch sogenannte Extender ausgefochten. Und auch Juzo Inui ist so einer. Er arbeitet als Privatdetektiv und hat einen neuen Fall aufgenommen, der es in sich hat.



Meinung:

Mit "Reideen" sorgte Taskua Karasuma für Aufsehen. Und jetzt liegt mit "No Guns Life" seine neuste Serie vor, die bisher drei Bände umfasst. Tokyopop kümmert sich um die Veröffentlichung hier in Deutschland.

Man nennt sie Extender: Menschen, die ihren Körper technologisch umgebaut haben. Auch Juzo Inui gehört zu diesen. Er hat seinen Kopf zu einer Pistole umbauen lassen und arbeitet seit dem Krieg als Privatdetektiv. Sein neuester Fall lässt ihn mit der Firma Berühren in Konflikt geraten. Denn sie sind hinter dem Jungen Tetsuro her, der über besondere Fähigkeiten verfügt.

"No Guns Life" versteht es, das Interesse des Lesers zu erwecken. Schon allein das Cover, das einen Charakter zeigt, dessen ganzer Körper anscheinend aus Revolvern besteht, erfüllt diesen Zweck. Und dann öffnet man den Manga und erfährt, dass diese Figur Juzo Inui ist. Und dass er sich nichts gefallen lässt.

Schon nach den ersten Seiten erfährt man alles Wichtige, was man wissen muss, um den Ablauf der Story zu verstehen. Was auch gut so ist, denn die Geschichte wird in einem Fluss erzählt. Die Geschichte ist actionreich, hat aber auch mehr als genug Momente, in denen die Charakterisierung weitergetrieben wird.

Juzo wird dabei als ein starrköpfiger Charakter dargestellt, der sich auf eine Sache einlässt und diese dann bis zum Ende durchsteht. Das macht ihn sympathisch, wobei ebenso klar gemacht wird, dass er sich nicht alles gefallen lässt. Ein großes Mysterium ist seine Vergangenheit, die er vergessen hat, als er zum Extender umgebaut wurde.

Die zweite wichtige Figur ist Tetsuro. Taskua Karasuma lässt sich Zeit, dem Leser diesen Charakter und seine Eigenschaften vorzustellen. Doch schon bald ist klar, wieso die Firma Berühren, die eine große Macht in der Stadt ist, hinter ihm her ist. Der Mangaka stellt diesen Charakter dabei einerseits als schwach dar, aber auch als stark. Dieser scheinbare Widerspruch klärt sich, wenn man die Story gelesen hat.

Gleichzeitig gibt es auch jede Menge Nebenfiguren, die die Story beleben. Da ist die Ärztin Mary, die eine eigenartige Persönlichkeit hat und trotzdem Juzo hilft. Und da ist der schleimige Firmenangestellte, der wie ein klassischer Schurke charakterisiert wird. Stark, wenn er Stärke im Rücken hat. Und feige, sobald das Blatt sich wendet. Trotzdem darf man nicht den Fehler machen, die Figur zu unterschätzen.

Denn das ist wirklich das Schöne an "No Guns Life". Alle Figuren wirken realistisch und nachvollziehbar. Sie haben Ecken und Kanten, sogar Macken. Aber man darf nicht den Fehler machen, sie für platt anzusehen. Das ist nämlich nicht der Fall.

Zasuku Karasumas Zeichnungen sind das Highlight dieses Bandes. Sein Charakterdesign ist der Story entsprechend strange und er zeichnet sehr detailliert. Regelmäßig durchbricht er die Ernsthaftigkeit der Story mit einem grimassierenden Juzo.

Dieser Band ist ein "Klassiker" und ein Splashhit.



Fazit:

Der erste Band von "No Guns Life" ist ein echter Klassiker. Eine packende Story, faszinierende Charaktere - womit auch die Nebenfiguren gemeint sind - und gute Zeichnungen. Unbedingt kaufen.



No Guns Life 01 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

No Guns Life 01

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 9,95

ISBN 13:
978-3-8420-3013-8

228 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Packende Story
  • Faszinierende Charaktere
  • Super Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.01.2017
Kategorie: No Guns Life
«« Die vorhergehende Rezension
School Court 3
Die nächste Rezension »»
Die Schlümpfe – Kompaktausgabe 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.