SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Peter-Parker Spider-Man Vol2 14

Geschichten:
Der vornehme Herr aus New York Teil 3: Versagen Ausgeschlossen
Autor: Howard Mackie, Zeicher: John Romita jr., Tuscher: Dan Green
Lies es und heul!
Autor: Paul Jenkins, Zeicher: Mark Buckingham, Tuscher: Tom Palmer & Rodney Ramos
Warnsignale
Autor: Paul Jenkins, Zeicher: Mark Buckingham, Tuscher: Tom Palmer & Rodney Ramos


Story:
Durch das „Maximale Sicherheit“-Crossover sind etliche Aliens auf die Erde gelangt, und das bedeutet jede Menge Arbeit für Spider-Man! Nicht nur, dass Senator Ward mit Hilfe der Aliens die Weltherrschaft ans ich reißen will, Spidey muss auch ein missglücktes Experiment einer anderen Alien-Rasse aufhalten, wenn er nicht über Nacht mehrfacher Großvater werden will…

Meinung:
Der erste Teil dieses Heftes bildet den Abschluss der Senator-Ward-Saga, die sich seit dem Neustart durch die Spidey-Hefte zieht. Das Maximale Sicherheit Crossover kommt Autor Mackie dabei ganz gelegen, da er ausnahmsweise mal die Möglichkeit hat, ein Megacrossover sinnvoll in die Handlung mit einzubauen. Leider vertut er diese Chance spätestens dann, als er Spidey neben den Z’Nox weitere völlig irrelevante Aliens auf den Hals hetzt, und auch das Kobold-gegen-Alien-Intermezzo ist überflüssig. Da der gesamte Ward-Handlungsstrang stark an Akte X angelehnt war, hätte ich mir auch ein etwas mysteriöseres und weniger Science-Fiction-lastiges Ende gewünscht. Aber eigentlich sollte man ja schon froh sein, wenn ein 2 Jahre dauernder Handlungsstrang überhaupt zu einem sinnvollen Ende geführt wird. Paul Jenkins hingegen scheint die ganze Alien-Thematik nicht ganz ernst zu nehmen und liefert uns zudem mit Typeface einen der lächerlichsten Superschurken seit Langem. Abgerundet wird das Ganze mit einer gelungenen Portion Situationskomik. Das ist zwar ganz unterhaltsam, doch spätestens seit PP:SM #7 wissen wir, dass Jenkins auch zu wesentlich mehr fähig ist. Ganz so schlimm, wie der zweite Titel suggeriert, ist es allerdings nicht...!

Peter-Parker Spider-Man Vol2 14 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Peter-Parker Spider-Man Vol2 14

Autor der Besprechung:
Christian Strowa

Verlag:
Marvel Deutschland

Preis:
€ 3,55

52 Seiten

Positiv aufgefallen
  • John Romita jr. (wenn auch nicht in Bestform)
  • Ward-Saga zu Ende
  • gelungene Situationskomik
Negativ aufgefallen
  • zu viele (überflüssige) Aliens
  • Peter hat zu wenig Zeit, sich weiterzuentwickeln
  • sicher keine Geschichten, die lange im Gedächtnis bleiben
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
4
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.03.2002
Kategorie: Spider-Man
«« Die vorhergehende Rezension
Thor 17
Die nächste Rezension »»
Marvel Exklusiv 36
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.