SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.155 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Yamada-kun and the 7 Witches 14

Geschichten:
Yamada-kun & the 7 Witches 14
Autor und Zeichner:
Miki Yoshikawa

Story:
Dem Schülerrat ist nun klar – die sieben Hexen, deren Existenz bisher immer als gesichert galt und die das Schicksal der Schule in Händen hielten – diese sind nur die Spitze eines viel größeren Eisbergs. Denn Yamada-kuns Eingreifen hat nicht nur Chaos verursacht, sondern auch genau diese Tatsache enthüllt.

Und nun müssen sie damit fertig werden, dass sich zwar einerseits ein neuer Zirkel von Hexen ausbildet, der in die Fußstapfen von Urara und Nene tritt, aber auch noch andere an der Schule sind, deren Verhalten und Ansinnen nicht ganz so nett und freundlich scheint.

Der Schülerrat beschließt sich zu schützen und dann erst einmal zum Tagesgeschäft überzugehen, weil sie eh keine andere Wahl mehr haben. Und dann steht auch noch der traditionelle Kurztrip zum Jahresende an, an dem sie sich näher kommen sollen. Wie sich zeigt ist das im Fall von Yamada und Urara mehr als nötig …



Meinung:
Yamada-kun & the 7 Witches bleibt auch weiterhin auf einem hohen Niveau, was die Spannung betrifft. Gerade weil die jungen Helden sich nun dem stellen müssen, was sie selbst gerade erst entdeckt haben. Um nach diesem Schock neue Kraft zu sammeln, ist eine Ruhepause mehr als nötig, wie sich schon bald zeigt

Doch zuvor zahlen sich erst einmal die Bemühungen Yamadas in Bezug auf die neuen Hexen aus. Denn man nutzt die Freundschaft, die zu Moegi geschlossen wurde aus, um sich gegen eine der gefährlichen Zauberinnen zu schützen. Auch wenn jetzt alle unter einem Bann stehen – dem Mädchen mit der Lumpenpuppe darf man vertrauen.

Danach werden die hintergründigen Entwicklungen aber erst mal zurück gestellt, damit sich die Helden wieder einmal auf sich selbst besinnen können. Immerhin sind noch nicht alle Unstimmigkeiten zwischen ihnen geklärt – gerade Yamada traut sich immer noch nicht so recht, seine Gefühle zu Urara offen zu zeigen.

Daher gibt es in diesem Band weniger enthüllte Geheimnisse als romantische Momente. Doch wie schon in anderen Bänden ist das Bemühen um die Liebe eher amüsant in Szene gesetzt und weniger ernst gemeint – in der Hinsicht bleibt sich die Serie in der quirligen und frechen Erzählweise mehr als treu.



Fazit:
Yamada-kun & the 7 Witches mag zwar in diesem Band in der eigentlichen Handlung innehalten, gibt aber den Figuren genug Raum um sich frei entfalten und weiter entwickeln zu können und zu dürfen.

Yamada-kun and the 7 Witches 14 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Yamada-kun and the 7 Witches 14

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5.95

ISBN 13:
978-3551797643

208 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Auch die Romantik kommt nicht zu kurz
  • Liebenswerte quirlige Mystery mit Augenzwinkern
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.11.2016
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Eternum 1
Die nächste Rezension »»
Chrononauts – Die Zeitreisenden
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.