SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.823 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Kuroneko - Fang mich! 1

Geschichten:
Kuroneko – Fang mich! 1
Autor und Zeichner:
Aya Sakyo

Story:
Requisitenbauer und Streuner Shingo ist nun schon seit einer geraumen Zeit der Geliebte von Keiichi Kagami, einem aufsteigenden Stern am Filmhimmel. Beide hüten ein Geheimnis, dass keiner der Menschen um sie herum kennt, sind sie doch beide Gestaltwandler – Katzenmenschen um genau zu sein.

Allerdings bestehen gewaltige Unterschiede zwischen dem Straßenkater Shingo und dem Leoparden Kagami. Auch wenn die Beziehung zwischen den Beiden ausnehmend gut läuft und sie gerade im Bett nicht voneinander lassen können.

Doch dann macht Kagami Shingo den Vorschlag, doch einfach zu ihm zu ziehen, was dann allerdings in einer rüden Abfuhr endet. Das bringt ihre Beziehung ins Wanken, denn beide müssen sich nun fragen, was sie eigentlich wirklich voneinander wollen? Nur Sex, oder vielleicht doch mehr?



Meinung:
Kuroneko – Fang mich! setzt die Geschichte von Shingo und Kagami fort, die man beide in dem Einzelband Kuroneko – Spiel mit mir! kennenlernen konnte, einem sehr klassischen und vor allem prickelnd erotischen „Boys Love“ Manga. Und genau bei diesen Inhalten setzt der Zweiteiler jetzt wohl auch an.

Jede Beziehung muss sich weiter entwickeln, wenn sie auf Dauer Bestand haben soll, das weiß auch der in seinem Selbstbewusstsein stärkere Kagami, der klare Ziele verfolgt. Doch diesmal scheint Shingo, der sich sonst immer hat treiben lassen, am längeren Hebel zu sitzen und den Kurs zu bestimmen.

Die Handlung ist allerdings reine Nebensache – im Grunde geht es nur darum, die leidenschaftlichen Momente miteinander zu verbinden. Die Ideen drumherum sind oft sehr nett, werden aber so gut wie gar nicht ausgeführt und die Erklärungen zu den Entscheidungen wirken auch eher lahm.

Letztendlich ist das, was zählt nur die explizite Darstellung der intimen Momente mit dem dazu passenden „Dirty Talk“. Davon gibt es reichlich – und die Zeichnungen sind durchweg geschmackvoll und ansprechend, auch wenn sie geballt daher kommen.



Fazit:
Daher ist Kuroneko – Fang mich! ist vielleicht keine hintergründige oder dramatische Geschichte, bietet aber eine Menge heißer Erotik für alle Leser und Leserinnen, die gut aussehende Jungs in freizügiger Darstellung und eindeutigen Posen mögen.

Kuroneko - Fang mich! 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kuroneko - Fang mich! 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7.50

ISBN 13:
978-3770491636

200 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Explizit leidenschaftlich, aber geschmackvoll gezeichnet
  • Eine passende schwülstig-erotische Atmosphäre
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.09.2016
Kategorie: Kuroneko - Fang mich!
«« Die vorhergehende Rezension
Kagerou Daze 5
Die nächste Rezension »»
Batman Detective Comics Paperback 6: Ikarus
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.