SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.159 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Lobo Collection 2

Geschichten:

Losers, Teil 1: Die fräggreichen Sieben

Losers, Teil 2: Die fräggreichen Drei !

Losers, Teil 3: Die fräggreichen Hundert!

Was Sie schon immer über Lobo wissen wollten... ...Aber sich besser nie zu fragen getraut hätten!

Die Predigerkriege! Erstes Buch

Die Predigerkriege! Zweites Buch: Gefräggte Ethik

Das große Postbüro-Massaker von 1998

Autor: Alan Grant, Zeichner: Val Semeiks, Tusche: John Dell, Farben: Gloria Vasquesz



Story:
LOBO, der Präzi, größter Frägger der je einen Hobel durch die unendlichen Weiten des Weltraums manövriert hat meldet sich mit seinem zweiten Sammelband zurück, um wie eh und je kräftig Ärsche zu treten. Dabei macht er sich in dieser Runde mit einem Haufen Söldner zusammen auf, um eine verdeckte Operation für L.E.G.I.O.N. Offizier Vril Dox, gegen einen unabsehbar gefährlichen Tyrannen, durchzuführen, Arbeitet als Bodyguard für einen Priester um danach selbst eine Kirche zu eröffnen und legt sich, nicht zu knapp, mit einem Postboten an, der die Frechheit besitzt ihm auf die Nerven zu gehen. Zusätzlich, als kleinen Bonus, tragen in einer kurzen Nebengeschichte ein paar Gangster, auf ihrer Flucht vor dem Kopfgeldjäger, alles zusammen, was sie so über den legendären Lobo wissen oder zu wissen glauben und stricken so dessen offiziell inoffizielle Herkunftsgeschichte zusammen.



Meinung:
Gleich vorweg: Wem der allgemeine Tenor des ersten Satzes der Einleitung nicht zugesagt hat, der gehört vermutlich eher nicht zur angepeilten Zielgruppe von Lobo Comics und kann sich somit vermutlich schon jetzt besser nach alternativem Lesestoff umschauen. In Lobo geht es nämlich nur um harte Typen, härtere Typen und den aller härtesten Typen: Lobo. Dieser macht was er will, wann er es will und das ohne Rücksicht auf Verluste. Diese Informationen dürften eigentlich reichen, um sich eine Vorstellung von dem Testosteron geschwängerten Humor dieser Serie ein Bild zu machen und um somit abzuwägen ob ein Interesse an selbigem besteht.
Wie so viele Comics der 90er hatte auch Lobo zwischen den Ausgaben Neun und Zehn eine zusätzliche Ausgabe mit der Nummer Null, welche meist chronologisch vor der Ersten einzuordnen und als so eine Art Origin Story zu verstehen ist. Auch Lobo macht hier keine Ausnahme nur mit dem Unterschied, dass die Geschichten die hier über ihn erzählt werden von einigen Gangstern auf der Flucht zusammen getragen werden, weshalb man sich nicht ganz sicher sein kann was davon jetzt Wahrheit, was Übertreibung und was gänzlich erfunden ist.
Die restlichen Storys sind dann wieder gewohnt unterhaltsam und witzig, ohne dabei aber in irgendeiner Weise groß hervorzustechen. Persönliches Highlight war tatsächlich die letzte Geschichte, in welcher Lobo sich mit der Post anlegt. Der arme Briefträger, welcher langsam aber sicher immer mehr in den Wahnsinn getrieben wird kann wohl als Charakterentwicklung der etwas anderen Art bezeichnet werden und ist dabei einfach nur zum Schreien komisch, besonders dann, wenn man sie nicht nur liest sondern sie sich wirklich vorstellt.
Visuell präsentiert sich Lobo, wie gehabt, in seinem klassischen Neunzigerstil, der bis auf die teilweise recht unförmigen Charaktere eigentlich keine größeren Auffälligkeiten hat. Tatsächlich werden aber die Panelinhalte, welche über die Gutter hinausragen in Vergleich zum ersten Sammelband weniger, wodurch dieser insgesamt ein wenig geordneter wirkt, was allerdings weder eine Veränderung zum schlechten, noch zum guten ist.



Fazit:
Lobo ist und bleibt was er schon immer war: Einfacher aber guter Macho Humor. Wer dem etwas abgewinnen kann greift einfach, ohne weitere Bedenken, zu. Die anderen Fichten halt eben nicht…



Lobo Collection 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Lobo Collection 2

Autor der Besprechung:
Michael Schreiber

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 19.99

ISBN 13:
9783957986672

188 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Einfacher aber guter Macho Humor
  • Cooler (wenn nicht coolster) Hauptcharakter
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.08.2016
Kategorie: Lobo
«« Die vorhergehende Rezension
Fables: Wolf among us – Der Wolf geht um 2
Die nächste Rezension »»
Panter
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.