SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.919 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Wet Moon 2

Geschichten:
Wet Moon 2
Autor und Zeichner: Atsushi Kaneko, Übersetzung: Yvonne Gestheimer

Story:

Was verbindet Inspektor Sata mit Kiwako Komiyama? Das ist nur eine von vielen Fragen, die den Polizisten beschäftigen. Denn gleichzeitig muss er auch noch seinen korrupten Kollegen entkommen.



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:

"Wet Moon" Band 1 war eine verwirrende, aber auch faszinierende Story. Es gab wiederkehrende Elemente, doch man wusste nicht so recht, woran man war. Und jetzt liegt seit Dezember der zweite Band vor. Worauf wird man sich hier einlassen?

Noch immer leidet Inspektor Sata unter regelmäßigen Kopfschmerzattacken. Und gleichzeitig lässt ihn der Fall der verschwundenen Kiwako Komiyama nicht los. Auf der Suche nach ihr stößt er auf mehr Fragen als Antworten. Außerdem sind da noch seine korrupten Kollegen, die etwas von ihm haben wollen. Als sich herausstellt, was sie wollen und was das für den Polizisten bedeutet, verändert sich für ihn alles.

Es fällt schwer, diesen komplexen und vielschichtigen Manga entsprechend zusammenzufassen, ohne dass man etwas verrät oder vergisst. Es passiert viel in diesem Band. Und nicht immer erhält man auch Antworten auf die vielen Fragen, die sich einen stellen.

Es existierten dabei zwei verschiedene Handlungsebenen, die zunächst einmal nichts miteinander zu tun haben. Da ist das Schicksal von Kiwako Komiyama, die Inspektor Sata seit dem letzten Band wie ein besessener sucht. Und da sind die korrupten Polizisten, die ihn auf dem Kieker haben.

Besonders letzterer Plot entpuppt sich als große Überraschung. Denn ohne große Vorankündigung verrät Atsushi Kaneko, wieso der ehemalige Vorgesetzte der Polizisten gestorben ist. Bzw. wie er ums Leben kam ist. Bzw. was Sato damit zu tun hat. Und bzw. was die korrupten Kollegen von ihm wollen. Dies sind mehrere Überraschungen, mit denen man von dem Mangaka förmlich überrollt wird. Stellenweise fragt man sich, genau wie der Protagonist, ob all diese Enthüllungen wirklich wahr sind? Immerhin existieren in diesem Manga mehr als genug Elemente, um die Wahrheit in Zweifel zu ziehen.

Aber dieses Mal scheint alles zu stimmen. Dieses Mal scheint es keine Zweifel zu geben, dass das, was man da liest, wahr ist. Und es stellt mal eben die gesamte Handlung auf den Kopf. Die Konsequenzen, die sich aus dieser Enthüllung ergeben, sind schier überwältigend und unüberschaubar.

Dann ist da die Handlungsebene von Kiwako Komiyama. Sie ist für das Mysteriöse verantwortlich. Hier geht ums Irreale, was sich in den ersten Kapiteln besonders zeigt, als Sato einer Person begegnet, die mehr über ihn und sein Schicksal zu wissen scheint, als ihm lieb ist. Gleichzeitig dreht der Mangaka visuell quasi durch und liefert hier einige sehr bizarre Designs.

Und dann erfährt man einiges über das Schicksal der vermissten Person. Sie scheint Dreck am Stecken zu haben. Und doch weiß man nicht, was genau mit ihr geschehen ist. Oder wieso?

Was die wiederkehrenden, visuellen Elemente angeht, nimmt sich Kaneko zurück. Es gibt im Vergleich weniger Mondanspielungen, als noch im letzten Band. Dafür taucht jetzt ein weiteres Element auf. Rot! An einigen Stellen des Mangas wird die Farbe prominent verwendet. Wieso? Weshalb?

Es ist wie üblich. Man muss viel mutmaßen, was die Bedeutung dieser Elemente angeht. Und doch stört einen das wesentlich weniger als noch im vorherigen Teil. Zu sehr ist man von der Story und ihrem unvorhersehbaren Verlauf fasziniert.

Und deshalb ist dieser Manga ein "Klassiker" und ein "Splashhit".



Fazit:

Auch mit "Wet Moon" Band 2 präsentiert Atsuhsi Kaneko einen Manga, der mysteriös ist. Dabei bietet diese Ausgabe zwei unterschiedliche Handlungsebenen, die jede für sich schon dafür sorgt, dass man den Comic nicht aus der Hand legt. Da ist zum einen der Plot um die korrupten Kollegen. Und hier kommt es zu einer überraschenden und erstaunlichen Enthüllung, die es in sich hat. Hier hat man es mehr mit einem Thriller zu tun, als mit einer mysteriösen Story. Der andere Plot dreht sich um Kiwako Komiyama. Und hier ist es exakt umgekehrt. Hier geht es wesentlich geheimnisvoller zu, als bei dem anderen Plot. Zusammengefasst ist dies ein faszinierender und spannender Manga, der einen packt und nicht mehr loslässt.



Wet Moon 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Wet Moon 2

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 19,90

ISBN 13:
978-3-551-76904-6

254 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Mysteriös und spannend
  • Deutlich weniger Spielereien mit wiederkehrenden Motiven
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.07.2016
Kategorie: Wet Moon
«« Die vorhergehende Rezension
Rutta und Kodama 1
Die nächste Rezension »»
I hate the dentist!
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.