SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.648 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Persepolis

Geschichten:
Eine Kindheit im Iran
Autor: Marji Satrapi, Zeicher: Marji Satrapi, Tuscher:


Story:
Marji Satrapi ist neun Jahre alt, als die islamische Revolution im Irak das Ende des Schahs Mohammed Reza Pahlavi bedeutet. Aber mit Ende der Herrschaft des Schahs regierten und regieren Fundamentalismus, Fanatismus und Terrorismus - so sieht es zumindest für uns Aussenstehende aus. Die kleine Marji erlebt die Wandlung eines zunehmend westlich orientierten islamischen Staates hin zu einem - sich zurück entwickelndem - fundamentlistisch geprägtem Gottesstaat. Marji wächst wohlbehütet in einer wohlhabenden Familie auf, mit Kindermädchen, Cadillac und einem sehr westlichen Bewusstsein. Ihr Aufwachsen ist geprägt vom Wunsch auf Nike Turnschuhe, Kim Wilde, Iron Maiden und Jeans Jacken. Diese westlichen Attitüden werden gepaart mit orientalischen Pflichten wie z.B. dem Tragen des Kopftuches. Eigentlich wächst Marji ganz normal auf, aber was ist schon normal, wenn Freunde, Verwandte und Bekannte in den Kerkern einer extremistischen Minderheit verschwinden, wenn Kampfflugzeuge des Irak über ihren Köpfen Bomben auf die Hauptstadt abwerfen und alle in ständiger Angst vor denunzierenden Nachbarn leben.

Meinung:
Was edel gebunden wie ein klassisches Buch und auf den ersten Blick wie ein Kinderbuch daher kommt, entpuppt sich ganz schnell als kritische Auseinandersetzung einer Frau mit ihrer Jugend und dem Aufwachsen im Iran in den Zeiten der islamischen Revolution. Marjane Satrapi ist keine Comic-Zeichnerin sondern Kinderbuch Illustratorin. Zum Comic kam sie nach eigenen Aussagen durch puren Zufall – und aus Pflichtgefühl: „Ich musste pausenlos gegen die hauptsächlich durch die Medien verbreiteten Klischees und Vereinfachungen anreden und das hiesige (westliche – Anm. von mir) des Irans korrigieren. Eines Tages hatte ich dann das Bedürfnis, die letzten zwanzig Jahre, die dem Iran – und auch das Leben seiner Bevölkerung – so gänzlich umgekrempelt haben, festzuhalten“. Persepolis ist das durchaus kritische Resultat des Aufeinandertreffens westlicher Voreingenommenheit und selbst erlebter Geschichte. Wer kann mit einem europäisch geprägten Bewusstsein Kopftücher, Burka, lange Bärte und religiösen Fanatismus nachvollziehen. Wer kann begreifen, dass Länder, die auf unvorstellbaren Erdölvorkommen sitzen, kein Geld für die Bevölkerung aufbringen können. Ich bin alt genug, um dem Pomp der Krönung des Schahs mitbekommen zu haben und das steht in keinem Verhältnis zu den Bildern, die man mittlerweile aus dem Iran zu sehen bekommt. Wieder einmal hat die Edition Moderne einen möglicherweise kommerziell wenig erfolgreichen Titel publiziert. Schade, denn „Persepolis“ ist mit Abstand einer der besten Comics – Zeitdokumente - der letzten Monate. So wundert es kaum, dass „Persepolis“ einer der scheinbar meistdiskutierten Comics überhaupt ist. Übersetzt in mittlerweile sechs Sprachen verkaufte sich dieser Comic allein in Frankreich mehr als 200000 (!) mal.

Persepolis - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Persepolis

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Edition Moderne

Preis:
€ 22,00

ISBN 10:
3 907055 74 8

160 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Aus iranischer Sicht gibt es wohl mehr zu lachen als man denkt
  • Mit einer deutlichen Prise Humor
  • gut - auch wenn es nur s/w ist
Negativ aufgefallen
  • Aus westlicher Sicht gibt es da nichts zu lachen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.03.2004
Kategorie: Persepolis
«« Die vorhergehende Rezension
Ein Fall Für Inspektor Carnado 12
Die nächste Rezension »»
Strapazin Globi
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.