SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.274 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Rebirth 4

Geschichten:
Kap. 13-16
Autor: Lee Kang-Woo, Zeicher: Lee Kang-Woo, Tuscher: Lee Kang-Woo


Story:
Der Vampir Deshwitat hofft, im Vatikan die Magie des Lichts zu erlernen. Erzbishof Bernard hat jedoch andere Pläne und lockt Deshwitat, der diese gefährden könnte, in eine Falle. In einem speziellen Gewölbe, in dem schwarze Magie nicht angewendet werden kann, wird Deshwitat von den Exorzisten des Sankt Michael Ordens angegriffen. Ihr Anführer hegt zwar gewisse Zweifel an der Richtigkeit seiner Befehle und misstraut Bernard, aber er führt die Order aus, und Deshwitat gerät in arge Bedrängnis. Unterdessen ferkennen Deshwitats Kameraden, dass dem Vampir große Gefahr droht und eilen ihm zu Hilfe...

Meinung:
Nachdem Deshwitat im vorherigen Band kaum in Erscheinung trat, ist er diesmal die Hauptfigur. Um sein Ziel, den Weißmagier Kal zu besiegen, erreichen zu können, begibt sich der Vampir in die Höhle des Löwen und damit in eine geschickt aufgebaute Falle. Als er endlich erkennt, was geschehen ist, ist er bereits seiner magischen Kräfte beraubt und den Gegnern hilflos ausgeliefert. Doch dann zeigt sich, dass erheblich mehr in Deshwitat steckt. Während Remi und Beryun nur wenige Szenen haben, sind Rett und Millenear die Aktiven der zweiten Handlungsebene. Sie planen, Deshwitat zu befreien und irren durch den Vatikan auf der Suche nach dem Kameraden bzw. einem Mittel, die magische Schranke, die den Vampir gefangen hält, aufzuheben. Durch den ständigen Wechsel der Schauplätze, durch die Mischung aus Action und humorigen Einlagen, durch gelegentlich eingestreute Informationen zu den Charakteren und ihren Motiven bleibt die Handlung kurzweilig und interessant. Auch die Gegenspieler sind reizvoll, und es bleibt vorerst offen, ob ihnen die Vernunft raten wird, eine ungewöhnliche Entscheidung zu treffen, oder ob sie durch Kadavergehorsam den Befehlen ihres Erzbischofs Folge leisten werden. Die Storyline und die Zeichnungen sind ansprechend, und glaubte man anfangs noch, leichte Parallelen zu „Bastard“ entdecken zu können, so darf man nun feststellen, dass „Rebirth“ eine völlig eigenständige Serie und Deshwitat auf seine Weise ein ungewöhnlicher Charakter ist. Wer Dark Fantasy/Horror schätzt, sollte einen Blick in diese Serie werfen.

Rebirth 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Rebirth 4

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Planet Manga

Preis:
€ 7,95

ISBN 10:
3-89921-707-1

176 Seiten

Positiv aufgefallen
  • geheimnisvolle, interessante Charaktere
  • ansprechende Zeichnungen
  • spannende Handlung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 21.08.2004
Kategorie: Rebirth
«« Die vorhergehende Rezension
Model 1
Die nächste Rezension »»
Skip Beat! 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.