SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.586 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Wallman 2

Geschichten:
Wallman 2
Autor / Zeichner: Boichi


Story:
Jiro war ein sogenannter Wallman. Ein Auftragskiller, der mit Hilfe von Seilen sprang, flog, sich abseilte und angriff. Doch er hat sich zur Ruhe gesetzt. Bis eines Tages die verführerische Nami bei ihm einzieht und das Geschäft des Tötens lernen will. Jiro wird von seiner Vergangenheit eingeholt was ihm auch neue Feinde einbringt.


Meinung:
Wallman ist eine reine Actionerzählung. Wer also eine tiefgründige Geschichte erwartet mit vielen Plots und Subtexten wird hier nicht fündig werden. Wallman ist eher mit einem Actionstreifen aus dem Kino zu vergleichen, der einzig auf den Blockbustereffekt hofft und alles Tiefsinnige dem Arthouse überlässt. Was an sich nicht schlecht ist, wenn man weiß was einen erwartet und keine allzu hohen Ansprüche stellt, kann dieses schließlich dann die beste Unterhaltung bieten.

Unterhaltsam ist die Mangaserie Wallman definitiv. Was vor allem an der zeichnerischen Gestaltung liegt. Wenn schon der Inhalt äußerst knapp und geradezu rudimentär ist, so müssen wenigstens die optischen Effekte überzeugen, da man sonst nichts als heiße Luft vor sich hat. Hier zeigt sich wieder einmal, dass die stilistischen Eigenschaften des Mangas schon erheblich die Story liefern können. Die Action bestimmt einen Großteil des Bandes und so kann der Einsatz von Speedlines eine sehr hohe Dynamik erzeugen die zu keinem Zeitpunkt übertrieben wirkt. Die Hauptfiguren hängen an Seilen und nutzen diese, um an Häuserwänden entlang zu laufen oder sich durch die Lüfte zu schwingen. Das erinnert ein bisschen an Spider-Man, nur in einer realistischen Version ohne Superkräfte. Hier erzeugen die Speedlines einen richtigen  Geschwindigkeitsrausch und sich die Figuren oft in einem freien Raum befinden, kann man auch sehr gut mit den Perspektiven spielen. Hinzu kommt die Tatsache, dass es durchaus blutig zugeht und das Blut ordentlich spritzt. Es gab schön länger keinen Manga für Erwachsene mehr und so nimmt man ihn schon wohlwollend auf.

Dem gegenüber stehen aber die teils sehr starken und albernen Verfremdungseffekte die eher auf ein jüngeres Publikum zielen für die dieser Inhalt und die graphische Gestaltung aber wenig gedacht sind. Sie passen nicht zu dem harten Inhalt, sondern verwässern diesen eher. Da wären einige komische Situationen mit absurden Ereignissen passender gewesen. Oder ein paar coole One-Liner hätten besser zu dem Anti-Helden gepasst als einen gestandenen Mann der viele Tote auf seinem Gewissen hat wie einen Teenager reagieren zu lassen angesichts seiner Gefährtin. Letzteres kann man zwar verstehen, ist aber wenig glaubwürdig.

Letzteres ist ein weiterer wichtiger Punkt dieser Serie: der hohe Erotikanteil. Dieser ist teilweise deftig, aber immer saftig. Teilweise geht das fast in eine pornographische Ecke und erinnert in manchen Szenen an Crying Freeman. Auch hier sind stilistischen Eigenheiten eines Manga voll ausgespielt. Die Heldin hat runde Augen, einen großen Vorbau und es gibt immer wieder Bilder welche den Schlüpfer zeigen und wie alle Männer bei ihrem Anblick schnell den Kopf verlieren. Natürlich kann das schnell ermüdend wirken und auch einen billigen Eindruck hinterlassen. Geschickterweise kann das vermieden werden, indem die Heldin sehr unschuldig wirkt und keine Ahnung zu haben scheint, wie ihr Körper auf andere wirkt. Doch auch hier stehen zwei Seiten gegenüber die nicht immer zusammen passen wollen: einerseits ist diese Frau sehr unschuldig, andererseits erlernt sie ja gerade die Kunst des Tötens um selber ein Berufskiller zu werden. Insgesamt macht das Wallman zu einer stellenweise etwas komischen Mischung welche sich zwischen die Stühle setzt. Einerseits richtet sich die Serie deutlich an Erwachsenen die sich andererseits aber an einigen albernen Momenten stören dürften.


Fazit:
Die Story ist sehr flach und alles andere als innovativ. Hier stehen die weiblichen Vorzüge und die Action eindeutig im Vordergrund. Ersteres ist aber nur billig und die Action ist sehr gut gestaltet und blutig.

Wallman 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Wallman 2

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 9,95

ISBN 10:
3842012535

ISBN 13:
978-3842012530

240 Seiten

Positiv aufgefallen
  • zeichnerische Umsetzung
  • endlich wieder ein Manga für Erwachsene
  • Action und Erotik
Negativ aufgefallen
  • alberne Verfremdungseffekte
  • dünne Story
  • manche Elemente sind widersprüchlich
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.05.2016
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Empire of the Dead 3
Die nächste Rezension »»
Batman / Superman: Freunde und Feinde
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.