SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.274 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Rebirth 1

Geschichten:
Kap. 1 - 5
Autor: Lee Kang-Woo, Zeicher: Lee Kang-Woo, Tuscher: Lee Kang-Woo


Story:
Der Parapsyhologe Shangho Do und seine Tochter Remi besuchen ein Dorf in Rumänien. Plötzlich werden sie von Monstern angegriffen. Die Exorzistin Millenear Shephild versucht vergeblich, die beiden zu befreien und gerät selbst in die Gewalt der gefährlichen Zombies. Allein den Anführer kann sie unschädlich machen, und ein merkwürdiges Pulver rinnt aus dessen Körper. Als die Substanz mit Remis Blut in Kontakt kommt, geschieht das Unglaubliche: Der Vampir-Hexer Deshwitat, der vor 300 Jahren von dem Weißmagier Kalutika in den Limbus verbannt wurde, kehrt auf die Erde zurück. Professor Do fleht ihn an, das Leben der beiden jungen Frauen zu retten, aber Deshwitat ist zu schwach, um die Kreaturen zu bekämpfen. Daraufhin offeriert Do sein Blut dem Vampir und opfert sich für seine Begleiterinnen. Remi und Millenear beobachten das Geschehen voller Entsetzen. Sie bezweifeln, dass der finstere Deshwitat seinen Teil des Paktes erfüllen wird…

Meinung:
„Rebirth“ ist ein koreanischer Fantasy-Manhwa, der von der Geschichte und den Zeichnungen her wie eine Mischung aus Kazushi Hagiwaras „Bastard“ und dem Videogame „Resident Evil“ wirkt. Deshwitat, der Vampir-Hexer, ist bewusst als düsterer Anti-Held aufgebaut. Einerseits ist der eindimensional böse Vampir, wie man ihn aus Bram Stokers „Dracula“ kennt, out, zum anderen ist ein zwielichtiger Charakter, der sich nicht auf Anhieb in eine der beiden Schubladen ‚Gut’ und ‚Böse’ einordnen lässt, erheblich reizvoller als der saubere Jüngling, den man den strengen Eltern zum Sonntagskaffee vorstellen darf. Zwar bleibt die Vorgeschichte, weshalb sich Deshwitat und sein einstiger Freund Kalutika entzweiten, im Dunkeln, doch lieferte der Weißmagier dem Vampir-Hexer triftige Gründe, weshalb Letzterer nun auf Rache sinnt: Deshwitats Braut wurde ermordet und er selbst in den Limbus verbannt. Dies sichert Deshwitat die Sympathien der Leser. An Deshwitats Knie kleben die üblichen hübschen Mädchen, nämlich die junge Remi, die ihren Vater retten will, und die resolute Millenear, die die Macht des Lichts kontrollieren kann und nebenbei auch ein wenig Höschenschau bietet. Das Trio vermag natürlich die Zombies unschädlich zu machen und beginnt nun die Suche nach dem Mittel, mit dem Kalutika bezwungen werden und die Menschheit vor weiterem Unheil gerettet werden kann. Es verbinden sich Fantasy- und Horror-Elemente zu einer spannenden Handlung, die bislang jedoch keine wirklich neuen Ideen aufweist. Alles ist in ähnlicher Form irgendwann schon einmal da gewesen. Es bleibt folglich abzuwarten, wie sich die Geschichte in den nächsten Bänden entwickeln wird. Die Zeichnungen sind aufwändig und ansprechend, sofern auf sd (wird meist bei Remi eingesetzt) verzichtet wird. Wer das Genre und die Thematik mag, sollte einen Blick in „Rebirth“ werfen – vielleicht finden hier die Fans von Dark Schneider („Bastard“) sogar eine Alternative, nachdem ihre Serie wohl keine Fortsetzung der laufenden Handlung mehr erfahren wird.

Rebirth 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Rebirth 1

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Planet Manga

Preis:
€ 7,95

ISBN 10:
3-89921-704-7

176 Seiten

Positiv aufgefallen
  • aufwändige, dynamische Zeichnungen
  • gelungener Mix aus Fantasy und Horror
  • zwielichtiger Hauptcharakter
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.02.2004
Kategorie: Rebirth
«« Die vorhergehende Rezension
Detektiv Conan 22
Die nächste Rezension »»
Hunter x Hunter 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.