SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.274 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Nach der Schule: Liebe 1

Geschichten:
Nach der Schule: Liebe 1
Autor und Zeichner:
Kayoru

Story:
Komachi hat sich nur in den Schülerrat wählen lassen, weil sie ihren Schwarm nahe sein möchte, dem Schülerratspräsidenten Sakuya, der dazu auch noch der Sohn des Rektors ist. Sie hat sich schon seit Jahren in den netten und zuvorkommenden Jungen verliebt.

Deshalb fällt sie auch aus allen Wolken, als ihr ihre Eltern eines Tages eröffnen, dass sie sie mit Sakuya verloben möchten, da dieser offenes Interesse an ihr gezeigt hat. Komachi ist angenehm überrascht und sagt natürlich nicht „Nein“, da damit all ihre Wünsche in Erfüllung gehen.

Doch schon bald scheint sie das bereuen zu müssen. Zwar geht es in der Schule so weiter wie bisher, weil niemand anderer davon wissen soll, aber sobald sie allein sind, lässt der Junge seine Maske fallen und ist nicht länger der nette und fürsorgliche Traummann, für den sie ihn gehalten hat, sondern fängt an, über sie herzufallen und mit ihr zu machen, was er will.



Meinung:
Nach der Schule: Liebe ist ein weiteres Märchen aus der Feder von Kayoru, die den ganz normalen Schulalltag mit einer nicht gerade wahrscheinlichen Geschichte kombiniert. Denn wer bitte schön bestimmt heute noch in der modern westlich geprägten Welt ohne die Tochter hinzuzuziehen, wen sie heiraten soll.

In dieser Geschichte ist genau das der Aufhänger. Natürlich ist die Heldin süß, niedlich und naiv, was ihre Hilflosigkeit vorprogrammiert, als sich dann auch noch der Mann ihrer Träume als Wolf im Schafspelz entpuppt und sie zu drangsalieren und dominieren beginnt.

Weite Teile des Bandes sind davon geprägt, dass sich Sakuya genau so benimmt wie ein Pascha, der glaubt, mit seiner unterwürfigen Sklavin alles machen zu können, angefangen mit Bevormundung, bis zu Demütigungen in sexueller Richtung, die zwar nicht bis zum äußersten gehen, aber nahe dran sind. Auch die durchweg eher niedlichen Zeichnungen können das nicht vertuschen.

Letztendlich soll die Geschichte erotisch verspielt wirken, hinterlässt aber nur einen bitteren Nachgeschmack, weil hier wieder einmal nur die schöne Mär von der wahren Liebe heruntergebetet wird, die auch dann bestehen bleibt, wenn sich der Auserwählte wie ein Macho benimmt. Heraus kommt eine Geschichte, die vor allem durch ihr schwaches Frauenbild in Erinnerung bleibt.



Fazit:
Nach der Schule: Liebe ist einer der Titel, die erotisch und romantisch sein sollen, bei genauerem Hinsehen aber das genaue Gegenteil ist, weil wieder einmal altgediente Klischees herunter gebetet und vor allem längst veraltete Rollenmuster gefeiert werden. Es bleibt abzuwarten, ob das sich noch ändert, der Anfang der Serie ist schon einmal bedenklich.

Nach der Schule: Liebe 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Nach der Schule: Liebe 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6.95

ISBN 13:
978-3842021471

192 Seiten

Positiv aufgefallen
Negativ aufgefallen
  • Zweifelhafte Rollenmuster werden gefeiert
  • Bedenkliche Verhaltensweisen werden als romantisch und erotisch verkauft
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 05.03.2016
Kategorie: Nach der Schule: Liebe
«« Die vorhergehende Rezension
Die sechs Reisen des Lone Sloane
Die nächste Rezension »»
Fables 26
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.