SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.877 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Marvel: Ant-Man Megaband 1-Einfach Unverbesserlich

Geschichten:
Marvel: Ant-Man Megaband 1-Einfach Unverbesserlich
Story: Robert Kirkman
Zeichner: Phil Hester, Cory Walker, Khary Randolph
Farben: Val Staples, Bill Crabtree
Tusche: Ande Parks, Cory Walker, John Stanisci
Übersetzung: Harald Gansberg

Story:
Der Geheimagent Eric O´Grady arbeitet bei SHIELD. Gemeinsam mit seinem besten Freund Chris, der ihm schon einmal aus der Patsche hilft, versieht er seinen Dienst mehr schlecht als recht. Sein Ruf als Frauenheld spricht sich sehr schnell herum. Achtung vor dem weiblichen Geschlecht hat er überhaupt  nicht. Seine Strategien um die Damen in sein Bett zu holen, sind recht ausgeklügelt. Selbst als sein Kumpel Chris bei einem Unfall ums Leben kommt, kann Eric nicht aus seiner Haut. Er baggert Chris trauernde Freundin Veronica an.
Zudem hat Eric ein Geheimnis. Durch einen Zufall gelangte er an den Ant-Man-Anzug. Nach und nach ergründet er dessen Fähigkeiten. Statt diese in den Dienst der Menschheit zu stellen, macht er sich auf um Frauen unter der Dusche beobachten zu können.
Fazit: Der Casanova ist alles andere als ein leuchtendes Vorbild. Da stellt sich die Frage ob der Anti-Held doch noch die Kurve kriegt und seine Fähigkeiten sinnvoll einsetzen wird. Doch ein Gesinnungswandel scheint ihn weiter Ferne zu sein.


Meinung:
Der neue Ant-Man entpuppt sich als egoistischer Mistkerl, der seine Fähigkeiten dazu benutzt sein Leben zu verbessern. Dabei ist es ihm egal wenn er die Gefühle anderer Leute verletzt. Sogar seinen besten Freund Chris versucht er auszustechen, indem er Lügen über ihn erzählt. So will er dessen Freundin ins Bett bekommen. Doch Veronica kennt den Ruf von Eric. Sogar nach Chris Tod schafft der Schürzenjäger es nicht sich zu ändern. Kompromisslos nutzt er seine Fähigkeiten um Veronica doch noch in sein Bett zu locken.
Diese Figur die in die Fußstapfen von Henry Pym tritt, dürfte die Gemüter erhitzen. Klar ist es verführerisch wenn man Fähigkeiten besitzt die einem zu einer besseren Lebenssituation verhelfen. Doch Eric ist eine Figur, der Frau am liebsten kräftig in den Allerwertesten treten möchte.
Natürlich macht der neue Ant-Man im Laufe des Abenteuers einige Veränderungen durch. Doch sich selbst einzugestehen, dass man ein Mistkerl ist, dürfte niemandem leichtfallen.
Weitere Protagonisten dienen lediglich dazu die Figur von Eric weiterzuentwickeln. Selbst Veronica, die Freundin von Chris bleibt recht farblos. Eric hingegen zieht von einer Frau zu anderen und bekommt auch so manchen Korb.
Einige Situationen geraten recht witzig, wenn man die Bemühungen mit ansieht die sich der junge Mann macht, um eine Frau um den Finger zu wickeln.

Zu der eher ungewöhnlichen Story gibt es allerdings sehr gute Illustrationen. Großzügige Panels zeigen die ganze Bandbreite der Künstler, die an diesem Machwerk mitgearbeitet haben. Die Farbgebung gerät ebenfalls recht adäquat. Natürlich dürfen exquisite Kampfszenen nicht fehlen. Sehr radikal geraten die Illustrationen die zeigen welche verheerenden Verletzungen die Figuren davontragen. Die Auswirkungen die dies auf die betroffenen Personen mit sich bringt, werden ebenfalls sehr gut in die Handlung eingebunden.

Die Story des übergroßen Albums dürfte die Gemüter spalten. Einige werden dem neuen Helden bestimmt eine Chance geben, während es vielleicht einige Leser gibt die lieber Storys über absolut gute Helden lesen möchten, die sich für das Allgemeinwohl aufopfern. Daher ist die ungewöhnliche Erzählung als absolut explosiv zu betrachten. Entweder man liebt diesen neuen Ant-Man oder man hasst ihn. Eines steht jedoch zweifelsohne fest. Dank diesem neuen Charakter des Marvel-Universums scheiden sich die Geister. Doch wer einmal der Faszination der Story erlegen ist will nur eins, einen großen Nachschlag Eric O´ Grady.


Fazit:
So einen Helden hat die Welt noch nicht erlebt. Eric O´Grady der neue Ant-Man, spaltet die Fans dank dessen eigennützigen Lebensstils. Die brisante Story mit einer ungewöhnlichen Handlung wird von großartig inszenierten Illustrationen unterstützt. Fans von Ant-Man sollten den Megaband nicht verpassen.


Marvel: Ant-Man Megaband 1-Einfach Unverbesserlich - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Marvel: Ant-Man Megaband 1-Einfach Unverbesserlich

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 28,00

ISBN 13:
978-3-95798-414-2

280 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Aufwühlende brisante Story-Line
  • Ungewöhnlich agierender ´Held`
  • Spektakuläre Illustrationen mit adäquater Farbgebung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.02.2016
Kategorie: Ant Man
«« Die vorhergehende Rezension
Resident Evil: Marhawa Desire Gesamtausgabe
Die nächste Rezension »»
Vasco 26: Die verschüttete Stadt
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.