SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.202 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Nisekoi 10

Geschichten:
Nisekoi – Lieben, Lügen & Yakuza 10
Autor und Zeichner:
Naoshi Komi

Story:
Raku hat es nicht gerade leicht, denn als Sohn eines Yakuza-Bosses muss er nicht nur öfters um sein Leben fürchten, sondern auch damit leben, dass Liebe und Heirat zu Gunsten des Clas zu geschehen haben und nicht aus freien Stücken, so wie das Herz es verlangt.

Chitoge, Kosaki und Marika haben sich mittlerweile miteinander arrangiert und sind so etwas wie Freundinnen geworden, denn noch steht die Schule im Mittelpunkt und eine Entscheidung steht noch lange nicht an. Deshalb genießen sie das Leben und toben sich auch in einem Badehaus aus.

Und dann kriegt Raku Probleme, da ein Basketball seinen Kopf trifft und so für Amnesie sorgt. Er kann zwar noch alles andere, hat aber vergessen, wer er ist und in welcher Beziehung er zu den drei Mädchen steht, was natürlich auch für Trubel sorgt. Das ist jedoch nicht das einzige Problem, dass ihn und seine Freunde heimsucht.



Meinung:
Wie auch schon in den vorhergehenden Bänden spielt es nicht wirklich eine Rollen aus welchen Familien Raku und seine Freundinnen stammen, denn letztendlich bleiben auch diesmal die Jugendlichen völlig unter sich und gönnen sich den gleichen Spaß wie andere Teenager auch.

Natürlich werden neben der Haupt- mittlerweile auch einige Nebengeschichten erzählt, damit die Serie nicht zu langweilig wird. Hier exerziert der Künstler das durch, was er bei seinem Helden nicht machen kann – verlässt doch die große Liebe eines Helden die Schule.

Aber damit das Liebeskleeblatt nicht ganz vergessen wird, sorgen kleine Missverständnisse und Peinlichkeiten auch weiterhin für Aufregung und versuchen die Karten neu zu mischen, auch wenn letztendlich nicht wirklich etwas dabei herum kommt.

Die Geschichte wird mit leichter Feder erzählt, setzt auf Humor, der nur selten ins Alberne abgleitet und versucht durchaus die Gefühle der Jugendlichen ansprechend einzufangen. Da aber die Figuren nicht wirklich in die Tiefe gehen und auch die Handlung eher Klischees bedient, sollte man nicht annehmen, dass diesmal etwas wirklich Wichtiges passiert.



Fazit:
Nisekoi ist und bleibt auch im zehnten Band eine Liebeskomödie ohne Hintergedanken, die zwar auf kurzweilige Unterhaltung setzt, aber nicht wirklich lange im Gedächtnis bleibt. Ideal für Leser also, die kurzweiligen Spaß suchen und nicht mehr wollen.

Nisekoi 10 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Nisekoi 10

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Kazé

Preis:
€ 6.95

ISBN 13:
978-2889216482

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Eine leichtfüßige Liebeskomödie für Teenager
Negativ aufgefallen
  • Blasse Figuren und viele Klischees
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.01.2016
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Maid-sama 15-18
Die nächste Rezension »»
Inu Yasha New Edition 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.