SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.160 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Schöne Töchter

Geschichten:
Schöne Töchter
Autor und Zeichner:
Flix

Story:
Liebe ist nicht immer einfach zu verstehen – weder für die Männer, die manchmal ratlos dastehen, wenn ihre Frauen ganz versessen auf einen Schauspieler sind und völlig aus dem Häuschen, wenn man ihnen die Trinkflasche von Johnny Depp mitbringt. Oder eine Beziehung einfach so auseinander bricht und sie wissen nicht warum. Manchmal ist auch der Hauch des Abenteuers in einer Beziehung sehr förderlich.

Aber auch die Frauen selbst wissen manchmal nicht so recht, was sie von ihren Partnern und Freunden halten sollen, wie sie die Träume und Ideen der Männer einordnen sollen, und was ihnen wichtig sein sollte. Da kann es auch schon mal passieren, dass sie viel zu lange warten und erst die Blumen auf ihrem Grab die Liebe erfahren, nach der sie sich immer gesehnt haben.

Gelegentlich ist auch der Mut und der Wille da, einfach loszustürmen und den Sprung ins Glück zu wagen – aber der innere Schweinehund versperrt den Ausgang. Zwei Frauen begegnen sich auf der Rolltreppe und wissen – sie stehen vor einem Wendepunkt in ihrer Beziehung … und eine andere baut sich eine Zeitmaschine …



Meinung:
Meinung:
Der in Berlin lebende Künstler Flix, tätig als freier Illustrator und Comiczeichner präsentiert seit einer ganzen Weile in der Sonntagsausgabe seine Cartoons um Schöne Töchter. In den Geschichten von quadratischem Format macht er sich Gedanken über die Liebe zwischen Männern und Frauen in all ihren Facetten. Dabei wechselt er immer wieder die Sicht.

Nicht nur das Unverständnis und die Ratlosigkeit der Männer gegenüber dem selten Verhalten, das ihre Freundinnen manchmal an den Tag legen wird hier in liebevoll gestalteten Panels aufs Korn genommen auch die Verwirrung, die so manches Mädchen erfüllt, wenn sie jemanden gern hat, aber nicht weiß, wie sie es ihm sagen soll.

Dabei nutzt er die Seite aus – schon die Panels sind ein Kunstwerk für sich, wie man etwa an der Seite mit der Rolltreppe merkt. Was die beiden jungen Frauen bewegt, erfährt man in der oberen Hälfte der Geschichte – danach überkreuzen sich ihre Wege – nur um dann am Ende der Treppe ihre Entscheidung auszusprechen.

Liebe ist oft auch einfach nur Sex – meistens scheint dieser aber nur ein Teil der Befriedigung zu sein, die die Paare erfüllt, Oft genug wünschen sie sich etwas anderes – die Gefühle spielen eine sehr große Rolle und werden zwar mit einem heiteren Augenzwinkern betrachtet, aber auch ernst genommen. Feinfühligkeit wird groß geschrieben.

Mit einem guten Sinn für Details hat der Künstler seine Umgebung beobachtet. Die kleinen Geschichten wirken wie aus dem Leben gegriffen – dürften dem ein oder anderen durchaus vertraut vorkommen, und werden niemals überdreht in Szene gesetzt. Auch die Figuren entsprechen oft nicht dem Schönheitsideal sondern sind eher Normalos angepasst.

Das überformatige quadratische Hardcover präsentiert die Panels in Originalgröße, so dass man jedes noch so feine Detail genießen kann. Jeweils eine Geschichte wird auf einer Doppelseite präsentiert, so dass man sich ganz auf sie konzentrieren kann und damit die Geschehnisse um so intensiver genießen kann.



Fazit:
Schöne Töchter erzählt aus dem Leben gegriffene Geschichten um Männer, Frauen und die Liebe. Feinfühlig und klug werden alltägliche Geschehnisse liebevoll und detailreich in Szene gesetzt und sprechen Wahrheiten aus, derer sich vermutlich nur wenige Leser bis dato bewusst waren. Wer ein Fable für diese Art von Comics hat, sollte ruhig zugreifen, da auch die Präsentation im Hardcover mehr als gelungen ist.

Schöne Töchter - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Schöne Töchter

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 24,99

ISBN 13:
978-3551788399

128 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Geschichten wie aus dem Leben gegriffen
  • Liebevoll und warmherzig erzählt
  • Stimmungsvolle Präsentation der Strips
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.09.2015
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Batman Collection Jim Aparo 4
Die nächste Rezension »»
Thunderbolts 6: Punisher vs. Thunderbolts
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.