SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.071 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Spider-Man 2099 Band 1

Geschichten:

Spider-Man 2099 1: Ohne Titel

Autor: Peter David, Zeichnungen: Will Sliney, Coloring: Antonio Fabela

Spider-Man 2099 2: Frauenb und Geheimnisse

Autor: Peter David, Zeichnungen: Will Sliney, Coloring: Antonio Fabela

Spider-Man 2099 3: Ohne Titel

Autor: Peter David, Zeichnungen: Will Sliney, Coloring: Antonio Fabela

Spider-Man 2099 4: Ohne Titel 

Autor: Peter David, Zeichnungen: Will Sliney, Coloring: Antonio Fabela

Die erstaunliche Spinnentante

Autor: Cale Atkinson, Zeichnungen: Cale Atkinson

Der stille Raum

Autor: Jai Nitz, Zeichnungen: Ron Salas



Story:

Im Jahr 2099 ist Miguel O´Hara ein Genetiker beim Riesenkonzern Alchemax und außerdem der amtierende Spider-Man. Nachdem er in der Zeit zurück geschickt wurde um das Leben seines Großvaters Ty Stone, der zudem der Gründer von Alchemax ist, zu schützen, arbeitet er nun unter falschem Namen als dessen Assistent. In diesem Sammelband geht es zunächst darum, wie Miguel sich langsam in dieser Zeit einfindet, inklusive Wohnungssuche und Aufbau eines sozialen Umfelds. Im Anschluss geht es darum, dass Alchemax eine Lieferung Spider-Slayer in den nahen Osten verkaufen will, was der Zukunftsspinne aus offensichtlichen Gründen missfällt. Dabei trifft er auf einen Erzfeind des ansässigen Spider-Man und auch die Zeitpolizei aus dem Jahr 2211 scheint nicht gut auf seinen Ausflug in die Vergangenheit zu sprechen zu sein…



Meinung:

1992 erschufen Peter David und Rick Leonardi den 2099er Spider-man, damals mit Geschichten aus dessen Zeit. Wie bereits erwähnt hat er inzwischen seinen Weg in die Gegenwart gefunden wo auch die Geschichten dieses Comics spielen. Es handelt sich hierbei um einen Sammelband, welcher die ersten vier Hefte der Spider-Man 2099 Serie aus dem Jahr 2014 zusammennimmt. Zusätzlich bekommt man noch die beiden Kurzgeschichten „Die erstaunliche Spinnentante“ (The A-May-zing Spider-Aunt) und Der stille Raum (The Quiet Room) aus dem Amazing Spider-Man Annual 1.

Der Zukunfts-Spidey weist einige Unterschiede zum Spider-Man der Gegenwart auf. Als erstes fällt einem hierbei sein Kostüm ins Auge. Dieses bleibt zwar den Originalfarben Rot und Blau treu, verlagert allerdings die Anteile dieser dahingehend, dass das es hauptsächlich blau ist und nur noch die Spinnenverzierung auf der Frontseite rot ist. Auch einige neue Fähigkeiten nennt Miguel sein eigen. Zusätzlich zu der verbesserten Physik des Originals hat er Krallen, Giftzähne und rote Augen, die ihm eine verbesserte Sicht ermöglichen, weshalb sein Erscheinungsbild zeitweise stark an einen Vampir erinnert. Auch ein Supergehör nennt er sein Eigen, dafür fehlt ihm allerdings Peter Parkers „Spinnensinn“.

Auch sein Kostüm ist seiner Zeit entsprechend fortschrittlich. Es ist mit einem holografischen Projektor ausgestattet, welcher ihm ermöglicht wie jedes beliebige Kleidungsstück auszusehen. Zudem trägt Miguel eine KI namens Lyla am Arm welche ihn mit Informationen versorgt und für die Steuerung des Anzugs zuständig ist.

Da inzwischen selbst die Erstausgaben einer Serie irgendwelche Vorgeschichten haben ist man zunehmend dankbarer für die Einführungsseiten, welche Marvel seinen Comics Spendiert. Auf diesen werden einem kurz und bündig wichtige Charaktere und Vorgeschichtendetails präsentiert, sodass man sich gut in den Geschichten zurechtfindet.

Der Zeichenstil ist relativ marveltypisch, was bedeutet, dass die Figuren relativ realistisch gezeichnet sind und die Schattierungen nicht fließend, sondern eher stufenweise, sind. Die beiden Bonusgeschichten hingegen unterscheiden sich diesbezüglich hingegen drastisch von der Hauptstory. „Die erstaunliche Spinnentante“ ist sehr cartoonig und unproportioniert, während „Der stille Raum“ an ältere Superheldencomics mit großen, gleichfarbigen Flächen erinnert. Als Cover für den Sammelband musste die Titelseite der zweiten Ausgabe der Heftreihe herhalten.



Fazit:

Trotz etwas benötigtem Vorwissen gelingt einem der Einstieg in Spider-Man 2099 Band 1 ohne Probleme. Die Geschichten sind Spannend und die Figuren überzeugend. Wer eine coole Superhelden Story erwartet bekommt genau das, aber auch nicht mehr, was allerdings auch niemand erwarten sollte.



Spider-Man 2099 Band 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Spider-Man 2099 Band 1

Autor der Besprechung:
Michael Schreiber

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 12.99

ISBN 13:
9783957983183

100 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Netter Zeichenstil
  • Cooler Protagonist
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 05.09.2015
Kategorie: Spiderman 2099
«« Die vorhergehende Rezension
Highway to Hell
Die nächste Rezension »»
Iron Man Marvel Now Paperback 2: Die Wahrheit über Tony Stark 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.