SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.319 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - No. 6 5

Geschichten:
No. 6 5
Autor:
Atsuki Asano
Zeichner: Hinoki Kino

Story:
Schon eine ganze Weile lebt Shion nicht mehr in No. 6 einer hochtechnisierten Stadt, in der die Elite alle Annehmlichkeiten genießt, dafür aber bestimmten Verhaltensregeln folgen muss. Und durch Nezumi, der ihm das Leben gerettet hat, so wie er einst ihm, weiß er, dass das Utopia einfach falsch ist. Tatsächlich ziehen skrupellose Wissenschaftler hinter den Kulissen die Fäden.

Ein Dorn im Auge sind ihnen die Menschen, die außerhalb ihrer Kontrolle leben oder das Machtgefüge durchschaut haben. So ist Shions Jugendfreundin Safu inzwischen in der Besserungsanstalt gelandet. Als der Junge davon erfährt, will er sie retten, aber das ist ein fast aussichtsloses Unterfangen. Allerdings muss es abgebrochen werden, weil sie durch zwei Freunde von Nezumi erfahren, dass eine neue große Säuberung der Elendsviertel ansteht.

Als dann auch noch Nezumi zusammenbricht und alles darauf hindeutet, dass auch er von einer Parasitenwespe befallen ist, beginnt für Shion eine Zeit des Grauens. Denn nun bekommt er die Gewalt des Systems mit aller Macht zu spüren – etwas, an dem er zerbrechen könnte.



Meinung:
Der Plan, Safu zu retten wird im fünften Band von No. 6 erst einmal zurückgestellt, denn die Helden erfahren Dinge, die sie nicht ignorieren können. Und tatsächlich rudern die Künstler im letzten Moment auch nicht zurück – sie zeigen nun mit aller Grausamkeit und Gewalt, was Sache ist, zelebrieren genüsslich, wie Unschuldige massakriert werden.

Zwar wird sie dabei nicht all zu brutal, die Andeutungen reichen aber durchaus aus, um die Verzweiflung des jungen Helden zu verstehen, der immer mehr aus seiner heilen und ruhigen Welt gerissen wird und selbst tief Luft zu holen. Vor allem die Kaltschnäuzigkeit der Machthaber entsetzt.

Um so menschlicher wirken Nezumi und die anderen Bewohner der Elendsviertel, die auch im schlimmsten Grauen noch versuchen, gutes zu tun, und wenn sie nur dafür sorgen, dass der Übergang vom Leben zum Tod leichter wird. Letztendlich setzt die Geschichte nicht auf Action, arbeitet aber mit dieser, um wichtige Eckpunkte zu setzen und so dem Hintergrund Farbe zu geben.

Auch die Figuren entwickeln sich weiter. Shion lernt durch seine Erfahrungen immer mehr, auch selbst die Initiative zu übernehmen. Dennoch bleibt Nezumi sein Mentor und hilft ihm über die schweren Stunden hinweg. Das alles sorgt für zusätzliche Spannung und macht auch diesmal Lust auf mehr.



Fazit:
No. 6 hält zwar mit der Rettungsmission inne, fügt aber Ereignisse ein, die nicht nur dem Hintergrund mehr Farbe geben, sondern vermutlich auch für die Weiterführung der Geschichte sehr wichtig sind. Aus diesem Grund folgt man dem Abenteuer weiterhin mit Spannung.

No. 6 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

No. 6 5

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3770485697

194 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Die Geschichte nimmt eine interessante Wendung
  • Auch diesmal werden Figuren und Hintergrund ausgebaut
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.08.2015
Kategorie: No. 6
«« Die vorhergehende Rezension
Marsupilami 1: Tumult in Palumbien
Die nächste Rezension »»
Kinder der Hoffnung
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.