SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.200 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Play Boy Blues 2

Geschichten:
Play Boy Blues 2
Kapitel 4.5-7
Ein Tag im Leben eines Hosts
Nachwort

Autor und Zeichner: Shiuko Kano

Story:
Junsuke ist die Nummer Eins im Dandy Club und damit der beliebteste der jungen gutausehenden und charmanten Männern, die alleinstehenden und einsamen Frauen die Nächte versüßen und ihnen – gegen Geld versteht sich – das Gefühl von Zuneigung und Geborgenheit vermitteln, aber auch leidenschaftliche Nächte bieten. Aus diesem Grund pflegt er auch keine feste Beziehung – zu einer Frau.

Tatsächlich ist er mit Shinobu zusammen. Derjenige, der ihn einst in den Host Club eingeführt hat, jobbt dort mittlerweile nur noch, seinen Lebensunterhalt verdient er mittlerweile viel lieber als Bauarbeiter und genießt es ein kerniger Kerl unter harten Jungs zu sein.

Junsuke und Shinobu führen eine leidenschaftliche, erotische Beziehung, die aber auch so manchen emotionalen Sturm überstehen muss. Das zeigt sich bei einem Betriebsausflug, der Junsuke ausgerechnet auch noch in die Nähe seiner eigenen Vergangenheit führt. Und auch die Kundinnen meinen, gelegentlich auch noch einmal ein Wörtchen mitreden zu dürfen, vor allem als Shinobu sein Comeback feiert.

Aber wird er wirklich fähig sein, zwei Jobs durchzuführen und kann er dann auch noch für seinen Freund da sein? Schon bald zeigt sich, dass die Herausforderung vielleicht zu viel sein könnte, denn auch Junsuke fordert in den Nächten sein Recht und das führt zu seiner schweren Krise …



Meinung:
Auch im zweiten Band dreht es sich bei Play Boy Blues vor allem um die leidenschaftlichen Momente zwischen den beiden jungen Männern. Dabei geht es expliziter zur Sache als in den meisten anderen Boys Love Mangas, etwas, was vermutlich auch die hohe Altersempfehlung bedingt hat.

Aus diesem Grund sollte man aber auch keine ausgefeilte Geschichte erwarten. Die Handlung selbst dient in erster Linie dazu, um die Helden miteinander intim werden zu lassen und gelegentlich auch einmal gefühlsmäßig durcheinander zu bringen. Aber das sorgt leider auch dafür, dass die Geschichte nur mäßig spannend bleibt.

Letztendlich wird man das Gefühl nicht los, dass sich vieles wiederholt, denn die Beziehung zwischen den beiden Hauptfiguren selbst entwickelt sich leider nicht besonders weiter, auch die Konflikte werden  nicht wirklich glaubhaft voran getrieben.

Immerhin sind die erotischen Szenen sehr geschmackvoll in Szene gesetzt. Gelegentlich bekommen interessierte Leserinnen sogar mehr als nur Schemen und Andeutungen zu sehen und werden, was leidenschaftliche Erwartungen angeht, vollkommen zufrieden gestellt. Nur sollte man nicht mehr als das erwarten, weil die Geschichte selbst mehr oder weniger auf der Strecke bleibt.



Fazit:
Play Boy Blues schlägt auch im zweiten Band einen Ton an, der vor allem die Fans leidenschaftlicher, explizit gezeichneter erotischer Boys Love zufriedenstellen dürfte, denen es vor allem um die intimen Szenen geht. Die restliche Handlung bleibt eher unspannend und vorhersehbar, bietet keinerlei Überraschungen.

Play Boy Blues 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Play Boy Blues 2

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-3842010055

198 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Harte leidenschaftliche und geschmackvoll explizit gezeichnete erotische Boys Love
Negativ aufgefallen
  • Die Geschichte tritt nur noch auf der Stelle und ist ziemlich vorhersehbar
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.11.2014
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Dead Boy Detectives 1: Die Ängste von Schuljungen
Die nächste Rezension »»
Halloween Horror
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.