SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.274 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Reborn 39

Geschichten:
Reborn 39
Target 372-381
Autor und Zeichner: Akira Amano
Übersetzer: Kenichi Kusano

Story:
Tsuna und Reborn wollen den Fluch, der über den Killerbabys liegt, brechen. Das ist leichter gesagt als getan. Zudem bricht unter den Arcobalenos, wie die süßen Kleinen, sich nennen dadurch ein Stellvertreterkrieg aus. Klar das Tsuna auf der Seite seines ehemaligen Mentors kämpft. Sie treten gegen Fon den Kung Fu Meister an. Dieser beherrscht den ´Flammentanz des explosiven Drachens`. Das bringt Tsuna und seine Leute Arg in Bedrängnis.


Meinung:

Die Arcobalenos, wie die Killerbabys genannt werden, stehen unter einem Fluch. Tsuna scheint in der Zukunft eine Methode entdeckt zu haben wie dieser gebrochen werden kann. Es gelingt den niedlichen Mafiababys eine Weile in ihrer erwachsenen Gestalt zu verharren. Kaum sind sie dazu in der Lage kämpfen sie darum wer ihr Stellvertreter wird.
Durch Fon, der die Magie des Kung Fu beherrscht, bekommen sie es mit einem sehr starken Gegner zu tun.
Dessen akribisch ausgeführten, sehr anmutigen Kampftechniken werden wieder bildgewaltig skizziert. Detailreiche Kampfszenarien untermauern das Geschehen. Dabei sieht der Manga-Leser auch sehr brutale Handlungen die im wahren Leben nicht empfehlenswert sind.
Die einzelnen Protagonisten werden recht attraktiv gezeichnet. Die Babys bekommen die niedlichen Manga-Attribute wie die großen, verträumt wirkenden Augen. Das sie alles andere als Kuschelmonster sind wird in den Illustrationen recht deutlich.

Der Charakterguide vermag ein wenig Abhilfe zu schaffen wenn es darum geht die einzelnen Familien und ihre Getreuen zu bestimmen. Allerdings stagniert die Einführung in die laufende Story und wirkt daher immer gleich.
Fans von Reborn werden sich von diesem Manko bestimmt nicht abhalten lassen sich auch die Fortsetzungen zuzulegen.



Fazit:
Reborn wartet mit allem auf was Shonen Fans mögen. Skurrile Typen und eine recht einfache Handlung werden mit detailliert wirkenden Illustrationen kombiniert. Die Kampfszenarien sind dabei sehr bombastisch gehalten und dürften Fans durchaus zufrieden stellen.


Reborn 39 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Reborn 39

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-8420-0746-8

180 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Intensive sehr detaillierte Kampf-Szenarien
  • Bewährte Story-Line
  • Akribisch gezeichnete Figuren
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.11.2014
Kategorie: Reborn
«« Die vorhergehende Rezension
Der Schatz der Tempelritter 1: Salomons Diebe
Die nächste Rezension »»
Justice League Dark 4: Blight - Hexenkessel
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.