SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.642 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Planet der Affen: Die Chroniken von Mak

Geschichten:
Planet der Affen: Die Chroniken von Mak
Original:
Planet of the Apes # 1-16, Special #1, Spectacular # 1, Giant # 1
Autor: Daryl Gregory
Zeichungen: Carlos Magno (5-356), Diego Barreto (359-450)
Farben: Juan Manuel Tumburús, Nolan Woodard, Darrin Moore
Cover: Karl Richardson
Übersetzung: Andreas Kasprzak

Story:
Über 1200 Jahre bevor der Astronaut Taylor auf die veränderte Erde zurückkehrt und 600 Jahre nachdem Caesar und andere Affen menschliche Intelligenz gewannen, stehen die beiden vorherrschenden Rassen am Scheideweg, denn während die Menschen immer mehr an Bedeutung und geistiger Überlegenheit verlieren, holen die Affen auf.

„Nur ein toter Mensch ist ein guter Mensch“ scheint der Leitspruch in weiten Teilen des Landes zu sein, zumal immer mehr von diesen die Fähigkeit zu sprechen und damit auch die Intelligenz verlieren. Nur in Mak ist es anders. Dafür hat der weise alte Gesetzesgeber gesorgt und beiden Rassen vorgelebt, wie es geht. Alaya ist zwar eine Affenfrau, aber ist ist gemeinsam mit der menschlichen Sullivan als Enkeltochter.

Doch nun treibt die Ermordung des alten Orang-Utan die beiden Frauen auseinander. Denn der Killer war eindeutig ein Mensch und Alaya ist nicht gewillt, dies einfach so durchgehen zu lassen. Deshalb holt sie sich Verstärkung durch einen albinotischen Gorilla, der als Schlächter bekannt ist.

Das Verhängnis ist aber nicht mehr aufzuhalten. Auch wenn Sullivan alles tut, kann sie den Bürgerkrieg doch nicht verhindern und muss ausgerechnet mit denen ein Bündnis eingehen, die ganz offensichtlich für den Mord verantwortlich waren. Und das ist nur der Anfang eines Kampfes, der sich über viele Jahre hinziehen wird.




Meinung:
Im Zuge des Reboots von Planet der Affen, hat auch die Comicszene den Kosmos wieder für sich entdeckt. Cross Cult präsentiert mit Die Chroniken von Mak nun das erste dieser Abenteuer in einem dicken Hardcover-Band und orientiert sich dabei sowohl an dem neuen Film als auch dem Kosmos, der durch die alten Reihe entwickelt wurde. Die Saga dürfte zu einer Zeit spielen, in der auch die Fernseh-Serie angesiedelt war.

Die Welt ist im Umbruch. Nach der Apokalypse sind die Menschen buchstäblich auf dem absteigenden Ast. Immer mehr Kinder verlieren die Fähigkeit zu sprechen, weil ihre Stimmbänder verkümmern, überall greifen die Affen nach der Macht und führen teilweise Krieg, um sie auszurotten. Nur an wenigen Orten versuchen sie noch in Frieden zusammenzuleben – so wie in Mak.

Aber wie so oft gibt es auf beiden Seiten genug Kriegstreiber, die den Frieden zerstören wollen. Kenner der beiden ersten Filme der alten Reihe werden sehr schnell wissen, wer seine Hände im Spiel hat, denn der in Mak untergekommene Mönch und Missionar, der immer mehr Anhänger um sich schart, gehört einer ganz bestimmten Sekte an.

Dazwischen geht es um sehr viele persönliche Schicksale, aber auch um das Zerwürfnis zweier ungleicher Schwestern, die sich mehrfach gegenseitig verraten und unglückliche Allianzen eingehen. Das ganze wird actionreich und spannend in Szene gesetzt, immer wieder sorgen unerwartete Wendungen, dass man nicht wirklich vorhersehen kann, wie sich die Geschichte wirklich entwickelt wird. Nur zum Ende hin wird die Saga etwas kryptischer und verliert an Intensität, auch wenn sie letztendlich in sich geschlossen ist.

Zeichnungen und Farben passen zudem sehr gut zu dem düsteren Abenteuer und geben ihm die passende Atmosphäre. Immerhin lässt es sich auch ohne Kenntnisse verstehen, auch wenn beim Lesen dann natürlich die ein oder anderen Anspielungen entgehen.



Fazit:
Mit Die Chroniken von Mak wurde ein beeindruckendes Werk zum Planet der Affen - Universum geschaffen, das gelungen Elemente aus dem neuen Film und dem alten Franchise verbindet und so eine unterhaltsame Brücke zwischen beidem schlägt, die sich auch ohne Kenntnisse der Saga als postapokalyptisches Fantasy-Abenteuer genießen.

Planet der Affen: Die Chroniken von Mak - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Planet der Affen: Die Chroniken von Mak

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 39,80

ISBN 13:
978-3864253997

450 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Eine spannend erzählte Geschichte mit vielen überraschenden Wendungen
  • Geschickt werden neuer Film und altes Franchise in dem anspielungsreichen Abenteuer miteinander verbunden
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.10.2014
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Wonderland - Der neue Wahnsinn 2: Die Wahnsinns-Party!
Die nächste Rezension »»
Scary Lessons 12
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.