SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.219 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Sankarea 3

Geschichten:
Sankarea 3

Autor / Zeichner: Mitsuru Hattori


Story:
Prompt ist man dem Vater von Rea entgangen und hofft auf einen etwas friedlicheren Alltag, kommt eine junge und attraktive Ausländerin in das Haus. Nicht nur allein diese Tatsache sorgt für Aufregung, sondern sie scheint auch  Chihiros Großvater zu kennen und entpuppt sich als Zombieforscherin. Während sich die Charaktere ihrer Gefühle immer stärker bewusst werden, schmiedet der Neuankömmling einen finsteren Plan.


Meinung:
Der Überraschungshit geht in die nächste Runde. Dabei legt er ein so hohes Tempo vor, welches man nicht unbedingt erwartet hätte. Schon in dem zweiten Band gab es ein kleines Finale und man kann als Leser gespannt sein, wie es nun nach den Ereignissen weitergeht. Oder anders formuliert: man erwartete eine Konsolidierung des Status Quo der sich ja nun verändert hatte, eine Verfestigung und die Betrachtung der psychischen Konsequenzen, welche natürlich dann auch wieder zu Handlungen führen und somit die Story vorantreiben.

Stattdessen bekommt man kaum Gelegenheit Luft zu holen und schon ist ein neuer Konfliktherd eingeführt.
Und dieser ist heiß. Nicht nur das er in Form einer attraktiven jungen Frau vorliegt, sondern weil diese eine Zombieforscherin ist und demnach eine Untersuchung der Heldin anstrebt, nach der aber kaum etwas von ihr übrig bleiben würde. Das führt zu einer Spannung, die sich durch die gesamte dritte Ausgabe zieht und den Leser in seinen Bannkreis zieht. Zudem erfährt man einiges über die Vergangenheit des Opas, wobei man nie sicher sein darf, was nun stimmt oder was nicht. Geschickt werden hier etwa Fantasien eingebaut, die als solche nicht sofort ersichtlich sind und den Leser auf die falsche Fährte und zum Nägelkauen führen.

So ist also der neue Konfliktherd nicht nur physischer, sondern auch psychischer Natur, denn die Zombieforscherin erkennt, dass sie nur die beiden Helden voneinander trennen muss, um an ihr Ziel zu gelangen. Und als wäre das zwischen den Protagonisten nicht nur Zündstoff genug, wird die Dreiecksbeziehung mit der Cousine sehr viel deutlicher. Zudem sorgt die Erkenntnis, das doch Liebe zwischen den Hauptfiguren eine Rolle spielt für eine Unausgewogenheit der Charaktere welches zu spannenden Handlungen führen kann.

Das ist alles sehr dramatisch und eben aufgrund dieses Aspektes sehr spannend. Aber die Serie ist weiterhin sehr lustig und sehr charmant, wozu auch die Zeichnungen einen wesentlichen Teil beitragen, denn gerade die Erotik ist sehr dezent und verspielt dargestellt, aber nie Selbstzweck. So wird etwa der gerade aus dem Bad kommenden Heldin das Handtuch von einer Eule gestohlen, was nicht nur zu einer erotischen Szene, sondern eben auch zu einem Lacher führt.

Allerdings ist der Witz etwas zurückgeschraubt worden, was angesichts des neuen Konfliktpotentials wohl auch nicht so richtig gepasst hätte, sondern eher zur Albernheit hätte führen können. Trotzdem ist die Serie immer noch überragend und trotz all der verschiedenen Aspekte erstaunlicherweise nie überladen, sondern kann die ganzen dramatischen Aspekte mühelos und spielerisch in das Thema einweben. Und man ist gespannt wie es weitergeht, vor allem nachdem einige der Hauptfiguren erkannt haben, dass sie verliebt sind.

Fazit:
Man kommt kaum zum Luft holen, da schon neue Konfliktpotentiale eingebaut werden und die Spannung auch auf eine psychische Ebene heben. Dennoch wirkt alles nie überladen, sondern leicht, charmant und witzig, wobei der Humor etwas zurückgefahren worden ist.

Sankarea 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sankarea 3

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
377048262X

ISBN 13:
978-3770482627

160 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Action, Spannung, Dramatik
  • viele Konfliktpotentiale
  • dezente Erotik
  • kein Ausruhen auf dem Status Quo
Negativ aufgefallen
  • der Witz wurde etwas zurückgenommen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.09.2014
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Ameiro Paradox 2
Die nächste Rezension »»
Oh mein Gott 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.