SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.732 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Nightmare Maker 4

Geschichten:
Nightmare Maker 4

Autor / Zeichner: Cuvie


Story:
Die Traummaschine sorgt für immer mehr Chaos an der Schule, denn mittlerweile verspüren die Nutzer kaum noch Hemmungen ihre Träume in die Tat umzusetzen oder die Situation ausnutzen. Während sich die Krankenschwester ein System überlegt ihre Liebhaber zufrieden zu stellen, kommt es zu einem schweren Übergriff auf eine Schülerin. Aber auch Akari gerät in große Gefahr.


Meinung:
Wie so oft bei Mangaserien kommt ein Punkt an dem die eigentliche Handlung stillsteht. Besonders bei lang laufenden Reihen ist das zu beobachten, aber auch bei Themen die mit der Zeit die Action in den Mittelpunkt rücken wie etwa I am a Hero. Da geht die eigentliche Handlung nicht weiter oder nur mit kleinen Schritten. So kommt es etwa vor, das in einzelnen Bänden ein einziger Kampf stattfindet, in dem die vorherigen Entwicklungen kulminieren, aber in dem noch nicht mal zwangsläufig das Ende des Fights stattfindet (so etwa manchmal in Vagabond). Und so versinkt manchmal alles in Action oder es werden einzelne dramatische Aspekte nicht weiter ausgeführt, sondern nur das vertieft, was  vorher schon angelegt worden war. Das sind oft nur kleine Nuancen und einzelne Facetten werden unter die Lupe genommen ohne dass sich etwas an der eigentlichen Entwicklung ändert.

Hier ist das auch der Fall, wobei es schon überrascht da ja der vierte Band noch nicht zulässt von einer langen Laufzeit zu reden. Einiges, ja sogar vieles, was sich schon im dritten Teil von Nightmare Maker andeutete, geschieht nun und einige Aspekte werden vertieft. Wenngleich manche dramatischen Elemente noch nicht konsequent zu Ende gebracht werden, so wird doch die Schraube kräftig angedreht, wobei man es vielleicht so sehen kann: jeder weitere Teil ist ein weiterer Dreh an der Schraube. Das macht zwar alles kontinuierlich spannend, bietet aber auch ständige Déjà-vus da man alles schon mal auf denselben Seiten gesehen hat. Neue Fans können so nicht gewonnen werden, aber die Leser der ersten Stunde werden bei der Stange gehalten.

Doch diese erwarten ja auch die Erotik die hier scharf am Rande der Pornographie vorbeischlittert. Leider ist diese deutlich zurückgedreht und die psychologischen Auswirkungen rücken in den Fokus. Nicht nur der Wirklichkeitsverlust, das mangelnde Unterscheiden zwischen Traum und Realität, sondern das Fallen der Hemmungen die Träume auszuleben kommt immer stärker vor. Dabei überwiegen die negativen Aspekte, da alle moralischen Grenzen aufweichen.

Vor allem wird aber die Beziehung zwischen den beiden Hauptfiguren ausgeleuchtet, die an einem Wendepunkt ankommen. Leider bemerkt man hier ein deutliches Lavieren des Autors, der seinen Stoff nicht aus der Hand geben will, denn am Ende der dramatischen Wendungen ist die Beziehung an ihren Ausgangspunkt zurückgekehrt. Selbst die endlich offenbarte Liebeserklärung bleibt ohne Folgen.

Doch trotz aller Schwächen ist das weiterhin, mit Abstrichen, dramatisch und damit spannend zu lesen. Aber warum wird die Erotik bzw. Pornographie deutlich zurückgefahren und beschränkt sich auf eine viel benutzte Person, was durchaus doppeldeutig gemeint ist, oder auf Vergewaltigungsfantasien? Sind dort keine Ideen mehr vorhanden? Oder will der Autor die Fantasie zurückdrängen und damit die Folgen ausarbeiten, welche deren Umsetzung hat? Höchstwahrscheinlich. Was wieder ein Grund ist auf den nächsten Band sehnsüchtig zu warten.


Fazit:
So langsam verdichten sich nur noch die Elemente und es kommen wenige neue Entwicklungen vor. Da tritt die Serie dann zwar etwas auf der Stelle, ist aber dennoch weiterhin spannend zu lesen.

Nightmare Maker 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Nightmare Maker 4

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Planet Manga

Preis:
€ 7,99

ISBN 10:
386201942X

ISBN 13:
978-3862019427

210 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Verdichtung der Elemente
  • Spannung und Erotik
Negativ aufgefallen
  • manches tritt auf der Stelle
  • trotz Entwicklungen Rückkehr zum Ausgangspunkt
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.06.2014
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer 3
Die nächste Rezension »»
Romantica Clock 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.