SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.200 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Pathfinder 1: Die finstere Flut

Geschichten:
Pathfinder 1: Die finstere Flut
Original:
Pathfinder: Dark Waters Rising # 1-6, USA 2012/3
Text: Jim Zub
Zeichner: Andrew Huerta, Jake Bilbao, Ivan Anaya
Farben: Ross Campbell, Mohan
Cover: Matteo Scalera
Übersetzung: Gerlinde Althoff & Bernd Kronsbein

Story:
Golarion, die Welt der Pathfinder birgt viele Gefahren, aber auch Platz für spannende Abenteuer, Ruhm, Ehre und Gold für die, die danach jagen. Der Krieger Valeros ist ein solcher Glücksritter, der nach einer schwerem Kindheit das Glück hatte, am Schwert ausgebildet zu werden und so einem wesentlich spannenderen Schicksal entgegen zu sehen, auch wenn er dabei immer sein Leben riskiert

Nun führt in sein Weg mit dem mächtigen Magier Ezren, dem zwergischen Waldläufer Harsk, der listigen Elfendiebin Merisiel, der weisen Klerikerin Kyra und nicht zuletzt der geheimnisvollen Hexe Seoni zusammen, die aus einem ganz anderen Land stammt und viele Geheimnisse mit sich bringt. Sie alle werden mit einer Entwicklung konfrontiert, die ganz Varisia erschüttern könnte.

In den Wäldern braut sich etwas zusammen. Die bisher miteinander zerstrittenen Goblin-Stämme scheinen sich plötzlich zu verbünden und einem gemeinsamen Plan zu verfolgen. Nach den ersten Scharmützeln wird klar, dass mehr als nur ein charismatischer Führer aus der Mitte der grünen Monster dahinter steckt.

Tatsächlich dringt die kleine Schar so tief in das Herz des Waldes vor, dass sie schließlich dem Bösen aus ferner Vergangenheit gegenüber stehen, dass sich anschickt, ihre Welt ins Chaos zu stürzen. Nun müssen sie alles tun, um genau das zu verhindern, doch haben sie die Kraft dazu?



Meinung:
Die finstere Flut ist das erste Abenteuer aus der Welt Golarion, die den Hintergrund für das Fantasy-Rollenspiel Pathfinder bildet, das zu der aussterbenden Art der Pen-and-Paper-Games gehört. Die Macher selbst sind auf die Idee gekommen, eine typische Geschichte des Genres zu erzählen und damit nicht nur den Hintergrund, sondern auch die spielbaren Figuren vorzustellen.

So entsprechen die Helden mehr oder weniger den Archetypen der beliebtesten Charakterklassen, neben Kriegern und Waldläufern sind dies vor allem diejenigen, die zumindest über ein wenig Magie gebieten. Auch klassische Rassen der Fantasy-Rollenspiele sind zugegen – Elfen und Zwerge dürfen nicht fehlen. Immerhin dürfen die Figuren im Laufe der Geschichte ein wenig Profil entwickeln.

Wer selbst spielt, wird den Verlauf der Geschichte nicht überraschend finden. Der Verlauf ist typisch für ein klassisches Abenteuer, dennoch bietet der Hintergrund genügend Überraschungen, um zumindest solide Fantasy-Unterhaltung zu bieten und die Erwartungen der meisten Leser zu erfüllen. Das Artwork dazu kann sich sehen lassen, ist es doch von hoher Qualität und sorgfältig ausgearbeitet.

Die Zielgruppe wird sich besonders freuen. In einem ausführlichen Bonus-Teil gibt es nicht nur eine zusätzliche Geschichte, sondern auch sehr viel spielbares Hintergrundmaterial – angefangen mit Beschreibungen der Orte und Figuren, bis hin zu Monstern, Gegenspielern und Gegenständen. Alles in allem ergibt sich so ein rundes Paket für alle, die mehr erfahren möchten.



Fazit:
Pathfinder: Die finstere Flut bietet ein grundsolides Fantasy-Abenteuer, das vor allem Rollenspieler ansprechen dürfte, aber auch für diejenigen verständlich ist, die sich bisher noch nicht daran versucht haben. Actionreich und voller Details entführen Autor und Künstler in eine magische Welt, die neben vertrauten Gestalten und Hintergründen auch viele exotische und neue Ideen vorstellt.

Pathfinder 1: Die finstere Flut - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Pathfinder 1: Die finstere Flut

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 19,99

ISBN 13:
978-3862019618

224 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Ein abwechslungsreiches Fantasy-Abenteuer mit viel Action
  • Ein gut ausgearbeiteter und interessanter Hintergrund
  • Atmosphärische Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • Die Geschichte verwendet viele gängige Klischees
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.06.2014
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Monster Hunter Flash Hunter 2
Die nächste Rezension »»
Nightwing 2: Die Nacht der Eulen
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.