SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.821 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Maison Ikkoku 7

Geschichten:
Bd. 7, Teil 1 - 16
Autor: Rumiko Takahashi, Zeicher: Rumiko Takahashi, Tuscher: Rumiko Takahashi


Story:
Godais Studium ist abgeschlossen, aber die Firma, in der er nach langem Suchen endlich eine Stelle bekommt, macht prompt pleite. In seiner Not arbeitet er als Kindergärtner und besucht die Abendschule, um in diesem Berufszweig die Prüfungen ablegen zu können. Glücklich ist er nicht, denn ohne beruflichen Erfolg kann er es nicht wagen, Kyoko seine Gefühle zu gestehen. Unterdessen bedrängt Mitaka Kyoko, sich endlich zu entscheiden und stellt ihr ein Ultimatum. Aber auch seine Pläne werden durchkreuzt, denn sein Vater möchte ihn mit der Tochter eines Geschäftspartners verheiraten. Die junge Asuna verliebt sich sogleich in Mitaka, auf das feine Gespür ihrer treuen Hunde vertrauend, die gute Menschen erkennen – und Mitaka fürchtet nichts so sehr wie Hunde... Kyoko selber ist bedrückt, zum einen weil Mitaka sie so sehr bedrängt, zum anderen weil Godai ihr nicht die Aufmerksamkeit schenkt, die sie sich wünscht. Und wie immer verhindern Missverständnisse und tragische Zufälle, dass sie einem ihrer Verehrer näher kommt.

Meinung:
Seit Bd. 1 sind bereits vier Jahre vergangen, in denen aus dem erfolglosen Studenten Godai der frustrierte Kindergärtner Godai wurde. Allerdings hat sich sein Charakter genauso wenig weiter entwickelt wie eine der übrigen Figuren. Alles ist beim Alten geblieben, selbst die Running Gags ziehen sich weiterhin müde durch die Serie. Im Mittelpunkt steht unverändert das Hin und Her zwischen Godai und Kyoko. Allein neue Charaktere, wie diesmal Asuna, sorgen für ein wenig Abwechslung, doch gibt es keine wirklichen Überraschungen oder unerwartete Wendungen. Godai wird grundsätzlich vom Pech verfolgt, tritt in jedes Fettnäpfchen und kommt seiner geliebten Hausmeisterin kein Stückchen näher, aber dem Strahlemann Mitaka geht es nicht besser, und so bleiben noch drei Bände, um das Verwirrspiel fortzusetzen, bis sich Kyoco am Ende sicher für den Kandidaten entscheidet, der ihr von Anfang an zugedacht war. Rumiko Takahashi nimmt in „Maison Ikkoku“ die Irrungen und Wirrungen, die ein verliebtes Paar durchstehen muss, auf die Schippe. Jeder weiß, dass sich die beiden mögen, nur die Betroffenen selber ahnen nichts von den Gefühlen des anderen. Wer Comedy mag, wird seinen Spaß an dieser Serie haben.

Maison Ikkoku 7 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Maison Ikkoku 7

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-89921-814-6

288 Seiten

Positiv aufgefallen
  • sympathisch-schrullige Charaktere
  • Herz-Schmerz für alle, die das mögen
Negativ aufgefallen
  • die Gags wiederholen sich
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.05.2004
Kategorie: Maison Ikkoku
«« Die vorhergehende Rezension
Manga Twister 8
Die nächste Rezension »»
Rebirth 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.