SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.955 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Maison Ikkoku 3

Geschichten:
Bd. 3, Teil 1 - 15
Autor: Rumiko Takahashi, Zeicher: Rumiko Takahashi, Tuscher: Rumiko Takahashi


Story:
Nach einem Missverständnis, das den Sudenten Godai glauben lässt, die über alles geliebte Hausmeisterin Kyoko würde den Tennis-Lehrer Mitaka heiraten, zieht er deprimiert aus – und erleidet natürlich erneutes Pech. Die Bewohner seines neuen Apartments haben kein Geld und weigern sich, die Wohnung zu verlassen. Sie geben Godai das Gefühl, ein geduldeter Gast zu sein und beuten ihn nach Strich und Faden aus. Als Kyoko endlich erfährt, was geschehen ist, sucht sie Godai auf und begegnet seiner Mitbewohnerin. Dass Kyoko ihrerseits eifersüchtig annimmt, die junge Frau in Godais Apartment wäre der Ausziehgrund gewesen, liegt auf der Hand…

Meinung:
Das einander Umschleichen der beiden Hauptfiguren Godai und Kyoko geht weiter. In gewohnter Manier komplizieren das Werben Mitakas und die quasi-platonische Freundschaft zwischen Godai und Kozue diese Beziehung. Als ob das nicht schon genug wäre, mischen sich auch die Nachbarn regelmäßig ein und sorgen für neuen Herzschmerz durch falsche Gerüchte oder nur halb weiter gegebene Nachrichten. Immerhin führt ein kleiner Unfall am Ende des dritten Bandes zu einem unverhofften Kuss, der aber zunächst wohl keine konkreten Folgen haben wird – aber ein bisschen mehr musste die Mangaka ihren Lesern einfach bieten, um sie bei der Stange zu halten. „Maison Ikkoku“ ist eine Liebeskommödie, die praktisch alle Missgeschicke aufgreift, die einem Paar widerfahren können. Die Geschichten leben von der Situationskomik und ähneln sich, da die Personenkonstellationen und Probleme kaum variieren, sich die Running Gags durch alle Bände ziehen. Die Serie ist witzig, aber, da es keine wirklichen Höhepunkte gibt, auch etwas ermüdend, so dass man dankbar ist, nur alle zwei Monate mit rund 350 Seiten Klamauk konfrontiert zu werden.

Maison Ikkoku 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Maison Ikkoku 3

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-89885-792-1

348 Seiten

Positiv aufgefallen
  • sympathische, mitunter skurrile Charaktere
  • Humor und Klamauk für alle, die es mögen
Negativ aufgefallen
  • die sich ähnelnden Episoden lassen nach einer Weile Langeweile aufkommen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.08.2003
Kategorie: Maison Ikkoku
«« Die vorhergehende Rezension
Kenshin 24
Die nächste Rezension »»
Shamo 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.