SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.815 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Maison Ikkoku 2

Geschichten:
Bd. 2/Teil 1 - 17
Autor: Rumiko Takahashi, Zeicher: Rumiko Takahashi, Tuscher: Rumiko Takahashi


Story:
Nach wie vor wird die hübsche Hausmeisterin Kyoko von einem der Bewohner des Maison Ikkoku, dem Studenten Godai, und ihrem Tennis-Lehrer Mitaka umworben. Beide treten zielsicher immer wieder in jedes Fettnäpfchen, so dass keiner von ihnen auch nur einen Schritt weiter kommt. Kyoko selbst trauert immer noch um ihren verstorbenen Mann, und wenn sie einen der zaghaften Annäherungsversuche tatsächlich einmal als solchen erkennt, geht sie sogleich auf Distanz – leidet jedoch, wenn sie einen ihrer Verehrer bei einem vermeintlichen Treffen mit einer anderen Frau erwischt. Zu allem Überfluss mischen sich nun auch noch Kyokos Eltern ein, die wünschen, dass ihre Tochter ihre Stelle aufgibt, zurück nach Hause kommt und sich ein zweites Mal verheiratet. Vor allem Kyokos Mutter ist jedes Mittel recht, ihr Ziel zu erreichen…

Meinung:
Keine tragikomische Situation wird ausgelassen, wenn Rumiko Takahashi in dieser Komödie schildert, welche Anstrengungen Godai und Mitaka unternehmen, um Kyoko für sich einzunehmen. Wenn die beiden, insbesondere Godai, nicht selbst durch ihre Tollpatschigkeit für ein Desaster sorgen, dann greifen die neugierigen Nachbarn oder Kyokos Eltern ein, um das Chaos perfekt zu machen. Auf rund 350 Seiten reihen sich komische Ereignisse und running gags, doch wiederholen sich die Motive regelmäßig, so dass man direkt froh ist, dass nur jeden zweiten Monat ein weiterer Band erscheint, damit man sich bis dahin von dem ganzen Klamauk wieder etwas erholen kann. Auch die anderen Serien der Mangaka („Inu Yasha“, „Ranma ½“), die hier bereits veröffentlicht wurden oder im TV liefen, sind humorig-chaotisch, so dass die Fans wissen, worauf sie sich bei „Maison Ikkoku“ einlassen. Dem Stil merkt man an, dass die Reihe bereits älter ist (aus den 80er Jahren), doch beeinträchtigt dies das Lesevergnügen nicht, wenn man das Thema und diese Art Humor schätzt.

Maison Ikkoku 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Maison Ikkoku 2

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-89885-791-3

353 Seiten

Positiv aufgefallen
  • sympathische, schrullige Charaktere
  • humorig-chaotische Handlung
Negativ aufgefallen
  • die Motive wiederholen sich
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.06.2003
Kategorie: Maison Ikkoku
«« Die vorhergehende Rezension
How to draw Dragonball Z 2
Die nächste Rezension »»
Fake 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.