SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.545 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Puella Magi Madoka Magica 2

Geschichten:
Puella Magi Madoka Magica 2
Kapitel 5-8
Autor: Magica Quartet
Zeichner: Honokage
Übersetzung: Dorothea Überall

Story:
Madoka Kaname und ihre Freundinnen gehen in die Mittelstufe. Die niedliche Katze Kyubey, möchte das sie und ihre Freundinnen Magical Girls werden und gegen die Hexen kämpfen, die nur Böses im Schilde führen. Um ihnen die Sache schmackhaft zu machen bekommen die Mädchen einen Wunsch erfüllt. Dabei ist es egal wie dieser lautet.
Sakaya erliegt schließlich dem Reiz, das Angebot anzunehmen. Ihr bester Freund kann seine Hände nicht mehr für das Geigen spielen nutzen und so lässt sie sich auf den Pakt mit Kyubey ein.


Meinung:
Der Anfang der Geschichte erinnert stark an die Geschichte von Sailor Moon. Diese traf ebenfalls auf ein Kätzchen und so wurde sie eine Kämpferin für Liebe und Gerechtigkeit. Damit hört aber die Ähnlichkeit der Story schon auf. Kyubey scheint sich hinter der niedlichen Gestalt nur zu verstecken und erfahrene Manga Leser ahnen schon bald, das mehr hinter dem Pakt mit der Katze steckt, als die Magical Girls ahnen. Denn ein Magical Girl lebt sehr gefährlich. Jederzeit können sie von mächtigen Hexen angegriffen und getötet werden.
Sakaya erliegt schließlich dem Reiz ein Magical Girl zu sein. Dabei spielt vor allem ihr Mitleid mit ihrem Freund Kyosuke eine große Rolle. Als sie sieht wie der Lebensmut in ihn zurückkehrt, nachdem er wieder Geige spielen kann, beschließt sie getreu Ihrem Motto: „Nichts zu bereuen.“

Die Macher des Manga kreieren sympathische Figuren, die noch an das Gute glauben und doch naiv wirken. In ihrem Bemühen sich einer wundervollen, einzigartigen, mystischen Gruppe anzuschließen, um gute Taten zu vollbringen, gehen sie dem Kätzchen Kyubey, das niedlich und süß wirkt, auf den Leim.
Dessen Uneigennützigkeit nimmt der Leser ihm nicht so ganz ab. Immerhin geht ein Pakt mit der Veränderung zum Magical Girl einher und so fragen sich die Zuschauer natürlich, welche Beweggründe dahinter stecken. Diese werden erst nach und nach sichtbar.

Zu der interessanten Story gibt es zahlreiche wundervolle Illustrationen. Sie sind im Chibi-Style gehalten. Allerdings fehlen Attribute wie aufwendige Rüschen oder kunstvolle Gewänder. Selbst die Frisuren wirken normal. Reizvoller Weise wird der ganz alltägliche Schüler-Look verwendet. Dies lässt die Figuren realer wirken und zeigt deutlich die Unterschiede zwischen Serien wie Wedding Peach, Sailor Moon und anderen Genre-Storys, in denen Gut und Böse leicht auseinanderzuhalten sind.
Im Verwandlungsmodus wirken die Kostüme sehr aufreizend und zeigen viel Haut. Sie erinnern ein wenig an die Kleidung der Manga-Serie Magister Negi Magi.
Die Umgebung in der sich die Protagonisten bewegen wird von gut platzierten Gebäuden oder Landschaften eingenommen, verzettelt sich aber nicht in Details. So können sich die Leserinnen ganz auf die Story konzentrieren. Am Anfang des Bandes befindet sich zudem ein Farbbild von Sakaya im Magical Girl Outfit.
Leider gibt es keinen Charakterguide und auch eine Einführung in die laufende Story fehlt. Allerdings dürften Neueinsteiger jetzt noch keine Probleme haben um sich in der Geschichte zu Recht zu finden.
Mädchen ab 12 Jahren, die Serien wie Magister Negi Magi lieben und auch dem Charme von Sailor Moon einiges abgewinnen können, dürften sich mit der Reihe Puella Magi Madoka Magica bestimmt anfreunden.


Fazit:
Die neue Manga-Reihe Puella Magi Madoka Magica wird Fans von Magical Girl Abenteuern begeistern. Die aufregende Story rund um die Hauptakteurin Madoka und ihre Freundinnen, punktet mit interessanten Gegnern und einer mysteriösen Katze. Böse Hexen, ein magischer Pakt, sowie interessante Illustrationen, wirken wie eine Frischzellenkur des Genres. Die vielschichtige Story dürfte auch erwachsenere Leserinnen nicht kalt lassen.


Puella Magi Madoka Magica 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Puella Magi Madoka Magica 2

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5,95

ISBN 13:
978-3-551-76486-7

146 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Frischzellenkur für das Magical Girl Genre
  • Interessante, vielschichtige Protagonisten
  • zufriedenstellende Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.01.2014
Kategorie: Puella Magi Madoka Magica
«« Die vorhergehende Rezension
Star Trek: After Darkness
Die nächste Rezension »»
Wonderful Wonder World: The Country of Clubs-Black Lizzard 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.