SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.449 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Venom 7: Minimum Carnage

Geschichten:
Minimum Carnage
“Minimum Carnage“ Minimum Carnage: Alpha, Scarlet Spider 10-11, Venom 26-27, Minimum Carnage: Omega
Autor: Christopher Yost, Cullen Bunn
Zeichner: Lan Medina, Declan Shalvey, Koi Pham, Reilly Brown
Inker: Karl Kesel, Walden Wong, Cam Smith, Jaime Mendoza, Javier Bergantino, Tom Palmer
Colorist: Lee Loughridge, Chris Sotomayor, Edgar Delgado
Übersetzer: Steve Kups



Story:

Das Undenkbare ist geschehen: Carnage ist entkommen und flieht ins Microverse. In diesem subatomaren Universum will sich der Psychopath so richtig austoben. Durch eine Verkettung von Ereignissen folgen Venom und Scarlet Spider dem blutrünstigen Symbionten in die Miniwelt. Dort geraten sie zwischen die Fronten eines Krieges, der sogar ihr eigenes Universum bedroht und in dem die Symbionten als schreckliche Waffen missbraucht werden.



Meinung:

Das Microverse, ein subatomares Universum, wurde von Jack Kirby erdacht und von Reed Richards entdeckt. Seitdem führten viele Abenteuer die Fantastischen Vier in dieses erstaunliche Universum. Hier tummeln sich unzählige Figuren, die zu den ungewöhnlichsten Bewohnern des gesamten Marvelkosmos zählen. Da das Microverse eher der Spielplatz von Familie Richards ist, erstaunt es umso mehr, dass die Autoren Cullen Bunn und Christopher Yost nun gleich zwei Symbionten schrumpfen und ins Microverse schicken. Außerdem begibt sich auch Houstons einziger Superheld, der Spider-Man Klon Kaine, auch bekannt als Scarlet Spider, in das wohl kleinste Universum.

Carnage verbreitete zuletzt in verschiedenen Marvel Exklusiv Bänden Angst und Schrecken. In Carnage USA nahm der psychopathische Schurke eine Kleinstadt als Geisel. Nun bedroht Carnage ein ganzes Universum. Venom gehört zu den derzeit am meisten beschäftigten Helden. Gemeinsam mit den Secret Avengers hat er eine Invasion der Descendants verhindert. Agent Venom besuchte die Hölle und durchkreuzte den geplanten Weltuntergang. Außerdem musste er seine Verwandten vor dem kriminalistischen Genie Crime Master retten. Scarlet Spider hingegen verließ nach der Schlacht um Spider-Island New York und versucht in Houston Fuß zu fassen. Hier wird der scharlachrote Spinner jedoch von seiner Vergangenheit eingeholt.

Drei sehr unterschiedliche Figuren werden in diesem sechsteiligen Crossover zusammengebracht. In den USA zog sich die Veröffentlichung durch die Serien von Venom, Scarlet Spider und einen Pro- und Epilog. Glücklicherweise fasst Panini die verschiedenen Hefte zusammen, sodass man die Geschichte komplett genießen kann. Insgesamt überzeugt die Handlung durch eine ausgewogene Mischung aus Action, Humor und der eigentlichen Handlung. Hier erfährt man auch einiges über die Hintergründe des Microverse und dessen Bewohner. Die Autoren verstehen es, die Eigenheiten der Figuren auszuarbeiten und sorgen so für unterhaltsame Dialoge. Gerade die Sticheleien zwischen Scarlet Spider und Agent Venom sind gelungen. Lediglich die Bedrohung für das Macroverse, also das reguläre Heldenuniversum, ist etwas dick aufgetragen.

Trotz der vielen beteiligten Zeichner wirken die Bilder wie aus einem Guss. Besonders die verformten Symbionten sind Lan Medina, Declan Shalvey und Koi Pham gelungen. Die Künstler spielen geschickt mit den Panelgrößen und steuern so unterbewusst das Tempo der Handlung. Der kantige und ungeschliffene Stil von Shalvey hebt sich angenehm von den anderen ab, ohne sich zu sehr in den Vordergrund zu drängen.



Fazit:

In vielen Bereichen überaus überraschend und ein wirklich gelungenes Crossover zwischen Scarlet Spider und Venom.



Venom 7: Minimum Carnage - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Venom 7: Minimum Carnage

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,99

Positiv aufgefallen
  • Gelungenes Crossover
  • Überraschungen im Microverse
Negativ aufgefallen
  • Etwas dick aufgetragen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.12.2013
Kategorie: Scarlet Spider
«« Die vorhergehende Rezension
Aslak 2: Der Mittelmast
Die nächste Rezension »»
TV-Comic-Nickelodeon: Teenage Mutant Ninja Turtles Magazin 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.