SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.591 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Wo ist der Zombie? Ein Wimmelbuch ... mit Zombies!

Geschichten:
Where's the Zombie?
Illustrationen:
Paul Moran
Text: Jen Wainwright


Story:
Name: Joel Peters. Sicherheitsstufe: 2. Aufgrund eines Unfalls in einem Labor erkrankt der Wissenschaftler an einem neuartigen Virus. Vermutlich wurde er einer hochkonzentrierten Dosis der infektiösen Partikel namens ZX-5 ausgesetzt. Zwar konntne er und seine Familie in Gewahrsam genommen werden, aber es gelang ihr aus der Sicherheitsquarantäne zu entkommen. Der ZX-5-Virus hat inzwischen die gesamte Familie befallen, die sich auf freiem Fuß befindet. Es wird dringend davor gewarnt sich den Familienmitgliedern zu nähern. Wer sie erkennt, verständige bitte sofort die Behörden.


Meinung:
Wo ist der Zombie? Ja wo isser denn? Bei einer ausbrechenden Zombieseuche irgendwann überall, was die Suche nach den Peters nicht gerade erleichtert. Aber auch so ist es mal mehr oder weniger kniffelig die Familienmitglieder zu entdecken, als da wären Herr und Frau Peters, die Großeltern (ob väter- oder mütterlicherseits ist nicht bekant), die vier Kinder und sogar die beiden Haustiere. Letztere mussten ihrem Aussehen nach zu urteilen bereits dem Appetit der zombiefizierten Familie genügen.

Also rein ins Vergnügen des Wimmelbuches, welches auf 17 detailliert ausgearbeiteten Doppelseiten den Weg in die Katastrophe nachzeichnet. Neben den klassischen Szenen in der Quarantänestation, dem Kaufhaus, der U-Bahnstation und dem Labor, bietet der Band auf jedem der Bilder eine Fülle an kleinen und großen Episoden, dass man darüber beinahe die Suche nach den Peters vergisst. Seien es der Hippieschamane, der einer Zombie-Voodoopuppe zu Leibe rückt, eine verrückte Rattenhorde, die sich über einen Untoten stürzt, ein Zombie, der Superman mimt oder mal ganz groß: eine Zombie-Kuhherde.

Es gibt also unglaublich viel zu entdecken und den erfahrenen Illustrator Paul Moran muss die kreative Zombiemuse gebissen haben, dass er auf den Seiten ein solches Panorama der letzten Tage der Menschheit entfaltet. Zur Recherche muss er sich sicherlich jeden Zombiefilm der letzten zwanzig Jahre angesehen haben, so gut bedient er auf der einen Seite die klassischen Klischees und auf der anderen Seite den Durst nach immer Neuen. Jede der Stationen erzählt so viele kleine Geschichten, dass man Paul Moran verzeihen kann, dass er manchmal den einen oder anderen Zombie mehrmals auftreten lässt. Auch so wird es eine Heidenarbeit gewesen sein, die Seiten zu füllen. Das versöhnt mit dem für 48 Seiten doch recht happigen Preis von 16,80 €.

Wem das Suchen zuviel wird, der bekommt zum Ende die Lösungen geliefert, die man sich aber wirklich erst antun sollte, wenn die Augen wund aus den Höhlen stehen. Ansonsten bringt man sich um ein echtes Wimmelvergnügen. Wer sich andererseits nur kurz die Augen reibt und schon alle Mitglieder der Familie in den vielen Szenen aus Wo ist der Zombie? entdeckt, dem bieten sich am Schluss noch zusätzliche Aufgaben, mit denen er sein Geschick im Suchen perfektionieren kann.

Die Idee eines Wimmelbuches mit Zombies ist, jetzt wo man den Band in Händen hält, eigentlich naheliegend angesichts der Massen in der die Untoten regelmäßig erscheinen. Statt dessen musste man sich jahrelang mit Bänden, wie Wimmelbuch Märchenland oder Wo sind die Erdmännchen? (letzteres übrigens auch von Paul Moran) zufrieden geben. Allein an den Titeln wird die Zielgruppe schon klar. Dachte da wirklich niemand an die morbiden Wünsche der Menschen, die unter anderem Filme wie Dawn of the Dead, Rec, oder ganz neu World War Z zu ihren liebsten zählten und nebenbei noch die Comicserie The Walking Dead im Schrank stehen hatten? Vermutlich dachte man bei Wimmelbüchern bisher nur an kleine Kinder, weshalb nun Wo ist der Zombie? ausdrücklich nicht für die Kleinen gedacht ist. Die englische Ausgabe hat gar ein Parental Advisory: Gruesome Scenes auf ihrem Cover prangen.

Wahrscheinlich mussten die Zombies erst einen derartigen Mainstream-Schub erfahren, dass man sich ein solches Projekt überhaupt vorstellen konnte. Inzwischen sind sie von einem Randphänomen zu einem Hype geworden, dessen Welle man so lange nehmen sollte, bis sie irgendwann unweigerlich bricht. Aber wenn TV-Serien wie The Walking Dead weiterhin Quotenerfolge einfahren, sollte man sich um das Genre erst einmal keine Sorgen machen und so kleine, sonderbare Perlen wie Wo ist der Zombie? dankbar annehmen. Also auf! Entweder schenken oder schenken lassen.


Fazit:
Man muss nicht den ausgenudelten Gag des No-Brainer bemühen, um zu erkennen, dass man hier ein nettes Geschenk für jeden Freund der wandelnden Toten parat hat. Ein wirklich scharfes Auge hat sicherlich schnell alle Familienmitglieder der Peters entdeckt, aber da hört das Vergnügen an den Zeichnungen von Paul Moran nicht auf. Zum immer wieder in die Hand nehmen.


Wo ist der Zombie? Ein Wimmelbuch ... mit Zombies! - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Wo ist der Zombie? Ein Wimmelbuch ... mit Zombies!

Autor der Besprechung:
Alexander Smolan

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 16,80

ISBN 13:
978-3-86425-200-6

48 Seiten

Positiv aufgefallen
  • wimmelnde Zombies im Wimmelbuch
  • viele unterhaltsame Episoden
  • detailreiche Zombie-Endzeit
Negativ aufgefallen
  • recht happiger Preis
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.12.2013
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Tessa
Die nächste Rezension »»
Fairy Tail 28
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.