SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.038 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Marvel Zombies Collection 1 SC

Geschichten:
Marvel Zombies Collection 1 (Marvel Zombies 1-5, Marvel Zombies: Dead Days, Marvel Zombies 2 1-5)

Autor: Robert Kirkman
Zeichner: Sean Phillips
Colorist: June Chung


Story:
In einer fremden Dimension hat ein unbekannter Virus die Helden zu fleischfressenden Zombies mutieren lassen. Einzig und allein Magneto stellt sich ihnen in den Weg, um die letzten Menschen  zu retten, kann die verwesenden Superhelden aber nicht aufhalten. Doch dann kommt noch ein hungrigerer Gast vorbei: Galactus.



Meinung:
Die Marvel Zombies Collection 1 bringt keine neuen Abenteuer der zombifizierten Helden heraus, sondern legt die alten Abenteuer gesammelt vor. So sind hier der schon legendäre Marvel Zombies 1 und dessen Fortsetzung  enthalten sowie ein One-Shot, der etwas unglücklich platziert worden ist. Er erzählt nämlich die Vorgeschichte zu Marvel Zombies 1, ist aber erst danach angehängt. Das verwirrt etwas, da die Chronologie der Geschichte zugunsten derjenigen der Veröffentlichung unterbrochen worden ist. Aber alle drei Storylines gehören zusammen und so kann man den dicken Band schön in einem Rutsch durchlesen.

Damals hatten sich zwei Superstars der Branche, Robert Kirkman (The Walking Dead) und Sean Phillips (Criminal, Sleeper) zusammengetan, um die damals boomenden Zombies mit Helden zu vermengen. Der Gedanke dahinter ist einfach und eindeutig finanziell kalkuliert. Schließlich sind Zombies damals groß in Mode gekommen und so verband man sie einfach mit dem eigenen Goldesel, um noch mehr Taler melken zu können. Im Grunde ist die Kombination ja banal und es hätte schnell lächerlich werden können. Das dem nicht so ist und auch die finanziellen Interessen von Marvel nicht der Kreativität entgegenstanden, kann man der Respektlosigkeit und der Brutalität verdanken, mit der Kirkman und Phillips die Helden durch die Mangel drehen.

Erschienen sind die Fressereien damals unter dem noch neuen Max-Label mit dem die Leser noch nicht allzu sehr vertraut waren und so konnten die Autoren in das Volle greifen und die Fans sich die Augen reiben. Das machte alles neu und frisch, soweit man das von Zombies sagen kann und es dürfte alte und eingefleischte Marvelianer stellenweise entsetzt haben, was hier mit ihren Lieblingen vorgenommen wird. Da fällt Captain America das Hirn aus dem Schädel, der Black Panther dient als Vorratslager und niemand und keiner war sicher. Kein Wunder, das vor allem der erste Teil schnell Kult geworden ist. Man merkt den Machern zudem den Spaß an der Sache an, auch wenn einige Fehler bei den Zeichnungen festzustellen sind, die man einem so guten Zeichner wie Sean Phillips nie zugetraut hätte. Da gibt es einige Perspektivfehler und in einem Panel hat eine Figur auf einmal drei Arme. Nett sind aber die graphischen Zitate und Anspielungen auf The Walking Dead gerade bei den Fressszenen. Auch inhaltlich gibt es einige Sprünge, aber es ist eine rasante Zombie de Force und sehr unterhaltsam.

Das Ende des zweiten Teils enttäuscht dann allerdings deutlich, da hier ein deus ex machina benutzt wird. Dafür gibt es mit dem verwirrten Hawkeye, in weiblich ausgeprägter Rüstung!, einige sehr schöne und böse Gags die im ersten Teil noch fehlten und persönliche Dramen, was alles, hüstel, sehr ansehnlich macht und auch hier den Kultstatus unterstreicht. Jedenfalls wurde im zweiten Teil deutlich mehr Wert auf Entwicklungen gelegt, während der erste mehr auf den Effekt und Schock zielte. Jedenfalls ist das Kult und sollte demnach im Regal stehen.


Fazit:
Die Marvel Zombies sind schon längst Kult und gehören in das Regal. Der erste Band der Collection vereint die ersten zwei Teile und einen One-Shot und kann in fast jeder Hinsicht überzeugen. War der erste Zyklus noch rein provokativ, kann der zweite auch mit persönlichen Dramen  punkten.

Marvel Zombies Collection 1 SC - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Marvel Zombies Collection 1 SC

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 24,99

ISBN 10:
3862017303

ISBN 13:
978-3862017300

292 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Respektlosigkeit
  • Spannung, Action, Gore
  • neue Perspektiven
  • persönliche Dramen
Negativ aufgefallen
  • leichte Perspektivfehler
  • inhaltliche Sprünge
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.12.2013
Kategorie: Marvel Zombies
«« Die vorhergehende Rezension
Der Rote Korsar - Gesamtausgabe 2
Die nächste Rezension »»
Aslak 2: Der Mittelmast
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.