SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.815 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Red Eyes 4

Geschichten:
Judgement/Roaring of Guns/Frontlinie
Autor: Jun Shindo, Zeicher: Jun Shindo, Tuscher: Jun Shindo


Story:
Der kriegsmüde und depressive Scharfschütze Bros schließt sich nun doch dem Rachefeldzug seines einstigen Vorgesetzten und alten Freundes Grant Mills an. Als sie dem Feind begegnen, gelingt ihm das Unmögliche: ohne Scope über eine große Entfernung das Ziel zu treffen. Für diesen goldenen Schuss muss er jedoch teuer zahlen. Mills, René und Saya reisen weiter und gelangen in Sayas Heimatdorf. Eine vergrabene Kiste birgt Erinnerungen an glückliche Tage, die längst vergangen sind. Schließlich erreicht das Trio die Stellungen der eigenen Einheiten, die Mills immer noch für einen Verräter halten und pikanterweise von ihm gerettet werden… Ob ihn das rehabilitieren wird, bleibt jedoch abzuwarten.

Meinung:
In diesem Band ist es Saya, die mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird. Trotz der ernsten bzw. traurigen Handlung gelingt es dem Autor, ein wenig Humor einfließen zu lassen – etwas, für das in dieser Serie kein Platz zu sein schien. Es gibt zu viele Kampfhandlungen, zu viele Tote und tragische Schicksale. Die Hauptfiguren bedienen sich drastischer Mittel, um zu überleben, und wahren die Distanz zum Leser. Im Hintergrund laufen verwirrende Intrigen, niemandem kann vertraut werden, überall ist mit Verrätern zu rechnen. Es fällt nicht leicht, sich in dieser Serie voller Antihelden, Kriegshetzern und bedauernswerten Opfern zurechtzufinden, zumal man kaum noch weiß, worum es in dem Krieg überhaupt geht - vor allem, da der letzte Band mehrere Monate zurückliegt. Wer die Reihe sammelt, weil er sich für das Thema interessiert oder die aufwändigen Bilder schätzt, ist gut beraten, noch einmal die Bücher 1 - 3 durchzublättern, um sich die Vorgeschichte ins Gedächtnis zu rufen, denn es gibt leider keine Zusammenfassung des bisherigen Geschehens. Stattdessen bemüht man sich, durch seitenlange Hintergrundsinformationen für noch mehr Verwirrung zu sorgen. „Red Eyes“ ist deprimierend und schwer verdaulich, für jüngere Leser kaum geeignet.

Red Eyes  4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Red Eyes 4

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Planet Manga

Preis:
€ 7,95

ISBN 10:
3-89921-136-7

Positiv aufgefallen
  • aufwändige Zeichnungen
  • komplizierte Charaktere
Negativ aufgefallen
  • etwas verworren
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.01.2003
Kategorie: Red Eyes
«« Die vorhergehende Rezension
Spirited Away 3
Die nächste Rezension »»
Detektiv Conan 8
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.