SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.155 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Liebeslügen 6

Geschichten:
Liebeslügen 6
Autor und Zeichner:
Kotomi Aoki

Story:
Riko und ihre Freunde haben es sich eigentlich leichter vorgestellt, in der Musikwelt Karriere zu machen. Nun werden sie immer wieder damit konfrontiert, dass sie sich anpassen und den Wünschen ihres Produzenten Folge leisten müssen.

Das fängt damit an, dass er ihren Namen nicht besonders prickelnd findet und ihnen kurzerhand für das Debüt einen neuen verpasst. Auch das Lied, dass sie geschrieben haben, entlockt ihm nur ein müdes Lächeln, selbst mit dem Song, den Shinjo von "Crude Play" geschrieben hat, ist er nicht ganz zufrieden.

Dazu kommt natürlich auch noch zu üben was das Zeug hält und auch vor Überraschungen nicht gefeit zu sein, denn ausgerechnet nach anstrengendem Sportunterricht werden sie in die Aula zitiert und müssen sich der Presse stellen.

Auch Aki und Mashu haben ihr Kratzen, auch wenn sie die Probleme mit dem Showbusiness schon wesentlich leichter nehmen können. Aber wie immer hat die Liebe bei all den öffentlichen Auftritten keinen wirklichen Platz und die Zeit etwas miteinander zu unternehmen ist gerade jetzt stark begrenzt...


Meinung:
Auch im sechsten Band geht die Künstlerin wieder darauf ein, wie stark das Musikgeschäft das Leben, die Gefühle und Beziehungen der Betroffenen beeinflussen kann. Die junge Schüler-Band muss der Wahrheit ins Auge sehen, dass sie nur mehr eine Ware sind, die bestmöglich kalkuliert wird. Zwar haben sie einen netten Produzenten, der selbst aus der Musikszene kommt und auch noch die Geduld hat, ihnen vieles zu erklären, aber auch er setzt deutlich Grenzen.

Aus diesem Grund kommen die Liebesgeschichten etwas zu kurz. Die Künstlerin mogelt zwar immer romantische Momente mit ein, konzentriert sich dann aber doch mehr auf den weiteren Werdegang ihrer jungen Musiker, den sie selbst nur wenig beeinflussen können - die Jungen von "Crude Play" noch weniger als alle anderen.

Das schadet der Geschichte aber nicht - eher im Gegenteil: Sie bleibt dadurch weiter spannend, denn die Entwicklungen werden interessant und abwechslungsreich vorangetrieben, so dass keine Langeweile oder Ermüdungserscheinungen auftreten.

Zwar gibt sie die Musikszene etwas idealisiert und vereinfacht wieder, verschweigt aber auch nicht, dass sich junge Künstler oft anpassen und vielleicht selbst aufgeben müssen, um Erfolg zu haben. Auch die Auswirkungen auf ihre Seele werden dabei immer angerissen, wenn auch der turbulenten Geschichte selbst untergeordnet. Gerade junge Leser, die selbst noch von einer Musikkarriere träumen wollen, werden sich in den Sehnsüchten der Helden wiederfinden können und auch ansonsten mit dem Inhalt einfach wohlfühlen.


Fazit:
Alles in allem bietet Liebeslügen auch im sechsten Band noch immer eine interessante Geschichte aus den Schatten des Showbusiness, die zwar mit einem gewissen Schuss Romantik, aber dennoch sehr abwechslungsreich erzählt wird, da auch andere Entwicklungen im Leben der Helden angemessen bedacht werden.

Liebeslügen 6 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Liebeslügen 6

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3770477906

179 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Ein vielschichtiges Spiel mit der modernen Musikindustrie
  • Romantik und Liebe verbinden sich harmonisch mit der abwechslungsreichen Geschichte
Negativ aufgefallen
  • Die ernsteren Inhalte werden nur sehr oberflächlich angerissen, die Darstellung der Szene ist eher idealisiert
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.09.2012
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Three Wolves Mountain
Die nächste Rezension »»
Hab dich lieb, Suzuki-kun!! 9
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.