SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.815 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Magister Negi Magi 35

Geschichten:
315. Stunde bis 324. Stunde
Autor, Zeichner und Tuscher:
Ken Akamatsu
Übersetzung: Antje Bockel

Story:
Der Lehrer Negi wird zum Unterrichten an eine Mädchenschule geschickt. Der junge Mann ist allerdings genauso alt wie seine Schülerinnen. Die sind von dem niedlichen Kerlchen begeistert und unterstützen ihr Maskottchen nun wo es geht. Nach und nach lernen die jungen Mädchen ihren Lehrer zu schätzen und bringen ihm den nötigen Respekt entgegen.

Negi befindet sich in der Magischen Welt. Wunderbarerweise hat er sich regeneriert und kämpft nun gegen Fate. Indem er sich die „Magia Erebeia“ zu Eigen macht, ist er dabei wie Evangeline zu werden, ein Wesen das nicht mehr als Mensch bezeichnet werden kann.


Meinung:
Der große Kampf in einer anderen Dimension strebt nun unaufhaltsam seinem Höhepunkt zu. Negi ist gezwungen sich mit höchster Magierkunst zu wehren. Dabei versucht er zudem die Gegenspieler auf seine Seite zu ziehen, indem er ihnen Möglichkeiten offenbart die sie noch nicht in Betracht gezogen haben. Fate ist ein nicht zu unterschätzender Gegner der sich angesichts der Stärke seines Widersachers mächtig ins Zeug legt. Die Schülerinnen von Negi versuchen unterdessen alles ihren Meister von Mahora aus zu unterstützen.

Diese Vielfalt an Gegnern, magischen Begebenheiten und treuen Freunden die zueinander stehen auch wenn die Gefahr noch so furchteinflößend ist, macht einen Großteil des Reizes um die Story des jungen Magiers aus. Mittlerweile ist aus dem schüchternen jungen Mann, der ob seiner Jugend von seinen Schülerinnen von vorne herein wie ein Maskottchen behandelt wurde, eine gefestigte Persönlichkeit geworden. Seine Schülerinnen nutzen sein Wissen und lernen gerne bei ihm. Negi versteht es hervorragend die verschiedenen Fähigkeiten seiner Mädchen zu entschlüsseln und in die richtigen Bahnen zu lenken. So entsteht eine nicht zu unterschätzende Verbundenheit. Für ihren Lehrer gehen die jungen Frauen in die Hölle und zurück.

Zusammen mit Detektiv Conan entpuppt sich Magister Negi Magi als eine der erfolgreichsten Reihen bei EMA. Obwohl die Serie für Jungen ab 12 Jahre konzipiert wurde erreicht sie auch junge Mädchen. Dies liegt vor allem an dem niedlichen Negi. Die fantasievollen Kostüme der Schülerinnen und ihre Erlebnisse dürften ebenfalls dazu führen, dass sich immer mehr weibliche Teenies der Serie zuwenden. Ähnliche Geschlechterübergreifende Entdeckungen sind auch bei so erfolgreichen Serien wie Pokémon oder Princess Resurrection zu beobachten. Dies liegt an der Faszination die Mangas und Animes auf die jungen Leute in aller Welt ausüben.

Mit dem nunmehr 35. Band gelingt es dem Autor seine Fans auch weiterhin in seinen Bann zu ziehen. Die einfallsreiche Geschichte wird in fantastischen Bildern umgesetzt. Ein großer Teil wird durch spektakuläre Kampfhandlungen bestimmt. Die detailreichen Illustrationen beweisen, vor allem bei Kostümen und den verschiedenen Dimensionen in der sich die Protagonisten befinden, großen Einfallsreichtum.

Eine Aufstellung der wichtigsten Figuren am Ende des Bandes gibt wichtige Hintergrundinformationen über deren Fähigkeiten. Ein Manko gibt es zu beanstanden. Leider wurde versäumt einen „Was bisher Geschah“ Rückblick einzufügen. Dies macht es vor allem Neueinsteigern oder Fans die ein wenig pausiert haben schwer in die laufende Handlung einzusteigen. Echte Fans dürften sich davon allerdings nicht abhalten lassen. Wer mehr von dem Allroundtalent Ken Akamatsu sehen möchte, sollte sich seine Reihen „Rosario Vampire“ und „Love Hina“ nicht entgehen lassen.


Fazit:
Magister Negi Magi überzeugt im mittlerweile 35. Band die Leser und Leserinnen mit einer fantastischen Story, witzigen Einlagen, sexy Schülerinnen und opulenten sehr detailreichen Illustrationen. Der Shonen Jump im Magical Girl Style bricht alle Rekorde.


Magister Negi Magi 35 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Magister Negi Magi 35

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-7704-7792-0

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Fantastische Story mit magischen Elementen
  • Überzeugende Protagonisten
  • Fantastische Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.09.2012
Kategorie: Magister Negi Magi
«« Die vorhergehende Rezension
My Doll House 1
Die nächste Rezension »»
Star Wars 97: Blutsbande-Boba Fett ist TOT!
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.